Stuttgart & Region

Landkreis Böblingen: 29-Jähriger kommt bei Verkehrsunfall ums Leben

Notarzt
Symbolfoto. © ZVW/Benjamin Büttner

Ein 29-jähriger Autofahrer ist bei einem Unfall am Sonntagmorgen (22.05.) im Landkreis Böblingen gestorben. Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Unfall gegen 6.45 Uhr auf der Kreisstraße 1068 zwischen Herrenberg-Kuppingen und Nufringen.

Zeugenaussagen zufolge befuhr der 29 Jahre alte Fahrer eines VW Touareg die Strecke mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit und kam alleinbeteiligt in einer abschüssigen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab.

Der 29-Jährige wurde aus dem Wagen geschleudert und starb noch an der Unfallstelle

Nachdem er etwa 100 Meter im Grünstreifen fuhr, überschlug sich der VW mehrfach. Nach Angaben der Polizei war der 29-jährige nicht angegurtet. Er wurde aus seinem VW geschleudert und erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der VW kam im angrenzenden Flurstück zum Stehen.

Die Fahrbahn musste für die Dauer der Rettungs- und Bergemaßnahmen, der Unfallaufnahme sowie der anschließenden Reinigungsarbeiten für insgesamt fünf Stunden vollständig gesperrt werden.

Neben den vier Streifenfahrzeugen des Polizeipräsidiums Ludwigsburg war auch ein Polizeihubschrauber und der Rettungsdienst mit zwei Fahrzeugen im Einsatz.