Stuttgart & Region

Laster gibt Gummi: Latextransport leckt

Lkw Symbolbild Symbol Blaulicht Lastwagen LKW
Ein LKW (Symbolfoto). © Pixabay / Lizenz: CC0 Public Dom

Ellenberg. Ein Leck an einem Transporter für Naturlatex hat am Montagmittag Polizei und Feuerwehr beschäftigt. Der Fahrer des Transporters hatte während der Fahrt bemerkt, dass Latex auf die Fahrbahn tropfte und die Polizei alarmiert. Ob ein Schaden entstand, wird noch ermittelt.

Der Laster mit einem Schiffscontainer voller Naturlatex war gegen 11.30 Uhr war zwischen Dinkelsbühl/Fichtenau und Ellwangen in Richtung Süden gefahren, als er das Leck bemerkte. Er hielt auf dem Standstreifen an. Die Gummimilch tropfte aus dem Container und verteilte sich langsam auf der Fahrbahn.

Der Transport wurde deshalb von der Autobahnmeisterei zu einer Betriebsausfahrt geleitet. Der Bereich unter dem Container wurde abgestreut, damit kein Gummi in den Grünbereich einlaufen konnte. Der Latex wurde schließlich in einen Ersatzcontainer umgepumpt und konnte weiterbefördert werden.

Letztendlich liefen nur wenige Liter Latex aus. Ein Schaden für die Straße oder die Natur entstand nicht. Es meldeten sich jedoch drei Autofahrer, die durch die klebrige Masse gefahren waren. Ob dadurch Schäden entstanden, muss noch erhoben werden.

Weil der Fahrer umsichtig reagierte und Autobahnmeisterei und Feuerwehr schnell im Einsatz waren, konnten nachhaltige Verkehrsstörungen verhindert werden.