Stuttgart & Region

Lkw kracht in Fahrbahnteiler

Lkw Symbolbild Symbol Blaulicht Lastwagen LKW
Ein Lkw (Symbolfoto). © Pixabay / Lizenz: CC0 Public Dom

Stuttgart-Möhringen. Ein Lkw ist am Mittwochabend (07.11.) auf der A8 bei der Anschlussstelle Möhringen in einen Fahrbahnteiler gekracht. Vier Personen wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Der Gesamtschafen beläuft sich auf rund 37 000 Euro.

Der 35 Jahre alte Fahrer eines Lkw war gegen 22.05 Uhr auf der A8 in Richtung München auf dem rechten von zwei Fahrstreifen unterwegs gewesen. Kurz vor einer Baustelle wechselte er kurzfristig auf den linken Fahrstreifen. Dabei stieß er gegen den Fahrbahnteiler und fuhr sich fest. Die hinter dem Lkw fahrende 35-Jährige versuchte ihren Mercedes noch abzubremsen, konnte aber nicht mehr ausweichen und fuhr auf. Sie, ihre 20 Jahre alte Beifahrerin sowie ein Zwölfjähriger und ein Fünfjähriger auf dem Rücksitz wurden leicht verletzt. Alle Insassen des Fahrzeugs wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Strecke vor dem Teiler für etwa vier Stunden gesperrt

Für die Unfallaufnahme mussten die beiden Fahrstreifen vor dem Fahrbahnteiler für etwa vier Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Zeitweise kam es zu einem Stau von vier Kilometern.

Drei Streifen der Verkehrspolizei Ludwigsburg, eine Streife des Polizeipräsidiums Stuttgart, 35 Einsatzkräfte von Feuerwehren aus Stuttgart mit acht Fahrzeugen, der Rettungsdienst mit sechs Personen und drei Fahrzeugen und ein Notarztwagen waren vor Ort im Einsatz.