Stuttgart & Region

Loch in Drogerietür gesprengt

1/4
Einbruchversuch Marbach Müller_0
In der Nacht auf Dienstag (12.3.) riefen Zeugen wegen eines lauten Knalls die Polizei. © ZVW/Sarah Utz
2/4
Einbruchversuch Marbach Müller_1
In der Nacht auf Dienstag (12.3.) riefen Zeugen wegen eines lauten Knalls die Polizei. © ZVW/Sarah Utz
3/4
Einbruchversuch Marbach Müller_2
In der Nacht auf Dienstag (12.3.) riefen Zeugen wegen eines lauten Knalls die Polizei. © ZVW/Sarah Utz
4/4
Einbruchversuch Marbach Müller_3
In der Nacht auf Dienstag (12.3.) riefen Zeugen wegen eines lauten Knalls die Polizei. © ZVW/Sarah Utz

Marbach am Neckar.
Knallgeräusche und ein Einbruchalarm haben am Montagabend (11.3) gegen 22.50 Uhr für einen Einsatz der Feuerwehr und der Polizei in der Wildermuthstraße in Marbach am Neckar gesorgt. Nach bisherigen Erkenntnissen hat ein bislang unbekannter Täter vermutlich unter Verwendung von Knallkörpern die Scheibe der Eingangstür eines Drogeriemarktes beschädigt.

In der Scheibe entstand ein etwa faustgroßes ein Loch. Der Unbekannte, der offensichtlich nicht in das Innere des Marktes gelangt war, suchte daraufhin das Weite. Laut eines Zeugens rannte der Täter entweder in Richtung Innenstadt oder in Richtung des Schiller-Nationalmuseums davon. Eine sofort eingeleitete Fahndung durch die hinzugerufene Polizei verlief aber ohne Ergebnis.

Die Freiwillige Feuerwehr Marbach, die ebenfalls durch Zeugen alarmiert worden war, war mit zwei Fahrzeugen und zehn Einsatzkräften vor Ort. Ob es sich um einen versuchten Einbruch oder um eine Sachbeschädigung handelt, bedarf weiterer Ermittlungen. Die Höhe des angerichteten Sachschadens konnte noch nicht beziffert werden.