Stuttgart & Region

Lorch: Auto brennt auf Standstreifen der B 29 vollständig aus

Feuerwehr Feuerwehreinsatz Blaulicht Einsatz Symbol Symbolbild
Symbolbild. © ZVW/Gabriel Habermann

Das Auto eines 24-Jährigen hat am Donnerstagabend (20.08.) Feuer gefangen und ist vollständig ausgebrannt.

Wie die Polizei mitteilt, war der Mann gegen 19.30 Uhr auf der B 29 in Richtung Stuttgart unterwegs, als er auf Höhe Sachsenhof bemerkte, dass es aus dem Motorraum qualmte. "Er lenkte daraufhin den Pkw VW auf den Standstreifen, wo versucht wurde das Auto mit Feuerlöschern zu löschen", so die Polizei. Als der Löschversuch scheiterte, wurde die Feuerwehr hinzugezogen, die mit 13 Einsatzkräften anrückte.

Das Fahrzeug brannte völlig aus. Zudem wurde eine Notrufsäule als auch der Fahrbahnbelag beschädigt. Ein 31-jähriger Helfer zog sich beim Löschen vermutlich eine Rauchgasvergiftung zu und musste vom Rettungsdienst in eine Klinik verbracht werden.