Stuttgart & Region

Ludwigsburg: 28-jähriger Klimaaktivist klebt sich auf B27-Fahrbahn

Polizei Wasen
Symbolbild. © ZVW/Danny Galm

Demonstranten haben am frühen Donnerstag (15.12.) gegen 7.30 Uhr den Bereich der Bundesstraße 27 / Stuttgarter Straße in Ludwigsburg besetzt. Wie die Polizei mitteilt, blockierten die mutmaßlich zur Bewegung „Letzte Generation“ gehörenden Aktivisten, die dortige Fahrbahn.

Hand auf Fahrstreifen geklebt

Einer der Beteiligten klebte sich zudem auf die Straße. Der 28-Jährige klebte mit einer Hand auf dem rechten Fahrstreifen. Die Feuerwehr Ludwigsburg konnte seine Hand durch den Einsatz von Lösungsmittel von der Straße lösen. Er wurde anschließend medizinisch durch den Rettungsdienst versorgt. Ein 29-jähriger Demonstrant versuchte sich ebenfalls auf die Straße zu kleben, wurde aber noch von den Beamten gestoppt und in Gewahrsam genommen.

Die Demonstration zog erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen nach sich. Die Polizei löste die Demonstration nach Absprache mit der Stadt Ludwigsburg auf und erteilte Platzverweise gegen die Aktivisten. Auf die Teilnehmenden kommen Anzeigen wegen versuchter Nötigung zu.