Stuttgart & Region

Mehrere Glatteisunfälle auf B29 im Raum Schwäbisch Gmünd am Mittwochmorgen (13.01.)

B29 B 29 Symbol Symbol symbolbild symbolfoto
Symbolfoto. © Benjamin Büttner

Schnee- und Eisglätte haben am Mittwochmorgen (13.01.) zu einigen Unfällen auf der B29 im Raum Schwäbisch Gmünd geführt. In einer aktuellen Pressemitteilung gibt das Polizeipräsidium Aalen einen Überblick.

Auf Höhe Mögglingen ereigneten sich gegen 06.15 Uhr in Fahrtrichtung Aalen gleich sechs Unfälle. Drei Fahrzeugführer kamen kurz vor der Anschlussstelle Mögglingen-Ost alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab und stießen in die Schutzplanken. Zudem ereigneten sich in diesem Bereich zwei Auffahrunfälle: Ein 24-Jähriger fuhr mit seinem Renault auf den Ford eines 29-Jährigen auf. Ein 67-jähriger VW-Fahrer fuhr einem 23-jährigen BMW-Fahrer auf. Schließlich streifte noch ein Lkw-Fahrer ein Streifenfahrzeug, das auf der linken Fahrbahnseite den Unfallbereich absicherte. Bei den Unfällen entstanden laut Polizei mehrere Zehntausend Euro Schaden.

Auto überschlägt sich

Auch bei Lorch-Weitmars ereignete sich am Mittwochmorgen ein Unfall. Dort kam eine 25-Jährige mit ihrem Toyota gegen 06.45 Uhr von der glatten Fahrbahn der Bundesstraße ab, stieß gegen die Leitplanken und überschlug sich. Das Auto kam auf der Seite zum Liegen. Die Frau erlitt leichte Verletzungen und konnte selbst aus dem Wagen steigen. Der Rettungsdienst brachte sie zur ambulanten Versorgung in ein Krankenhaus. Die Feuerwehr Lorch war mit vier Fahrzeugen und elf Kräften im Einsatz. Der Schaden, der bei diesem Unfall entstand, beläuft sich laut Polizei auf rund 10.000 Euro. Der Toyota wurde abgeschleppt. Etwa zum gleichen Zeitpunkt ereignete sich auf der gegenüberliegenden Abfahrt ein weiterer Unfall, bei dem ein Verkehrsteilnehmer gegen die Schutzplanken stieß.

In Gegenverkehr geraten

Zwei Stunden später ereignete sich auch auf Höhe Zimmern ein Unfall. Laut Polizeibericht war ein 44-Jähriger gegen 08.45 Uhr mit seinem Hyundai auf der Bundesstraße von Aalen in Richtung Schwäbisch Gmünd gefahren, als er von der Fahrbahn abkam, gegen die Schutzplanken stieß und ins Schleudern geriet. Im Gegenverkehr stieß er mit dem Kastenwagen eines 52-Jährigen zusammen. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf 25.000 Euro geschätzt. Die B29 war in diesem Bereich bis etwa 10.15 Uhr gesperrt.