Stuttgart & Region

Orientierungslos auf der Autobahn unterwegs

road-546152_960_720_0
Symbolbild. © ZVW

Ludwigsburg.
Aufgrund der auffälligen Fahrweise eines Kompaktgeländewagens meldeten sich am Freitagmorgen, gegen 05.40 Uhr, mehrere Verkehrsteilnehmer. Diese waren auf der Bundesautobahn 81 zwischen der Anschlussstelle Pleidelsheim und Ludwigsburg-Nord unterwegs. Der Opel, indem ein 78-jähriger Fahrer und seine gleichaltrige Beifahrerin saßen, befuhr auf dieser Strecke den linken der drei vorhandenen Fahrstreifen. Schließlich hielt er auf Höhe der Anschlussstelle Ludwigsburg-Nord an. Der Fahrer stieg aus, begutachtet seinen geplatzten Vorderreifen, setzte sich wieder in sein Fahrzeug und fuhr dann mit geringer Geschwindigkeit weiter.

Alarmierte Polizeibeamte mussten den Senior schließlich auf der linken Spur anhalten, da er dem Signal "Bitte folgen" nicht nachkam. Anschließend wurden die beiden Insassen auf dem Standstreifen kontrolliert. Das Ehepaar machte einen orientierungslosen und verwirrten Eindruck, so dass ein Rettungswagen hinzu gezogen wurde. Dieser brachte sie zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Verwandte wurden von dem Vorfall informiert. Der Opel, der diverse Beschädigungen aufwies, wurde abgeschleppt. Die Herkunft der Schäden konnte bislang nicht geklärt werde.

Die Verkehrspolizeidirektion Ludwigburg, Telefon 0711/6869-0, sucht nun Verkehrsteilnehmer, die gegebenenfalls durch die Fahrweise des Opel gefährdet oder gar geschädigt wurden.