Stuttgart & Region

Polizei-Einsatz in Schwäbisch Hall: Betrunkener futtert sich im Supermarkt durch

Supermarkt Einkaufen Einkaufswagen Tomaten Symbol Symbolfoto Symbolbild
Symbolfoto. © pixabay.com/Alexas_Fotos

Zu einem ungewöhnlichen Polizeieinsatz ist es am Samstagnachmittag (13.11.) in Schwäbisch Hall gekommen. Ein Betrunkener hatte sich in einem Supermarkt an den Lebensmitteln bedient - ohne sie zu bezahlen. Weil er sich zudem aggressiv verhielt, muss er nun gleich mit mehreren Strafanzeigen rechnen.

Der "stark alkoholisierte" Mann hatte, so eine Mitteilung der Polizei, gegen 16 Uhr den Supermarkt betreten. Während seines Einkaufes hatte er dann Lebensmittel konsumiert. Als er an der Kasse auf sein Verhalten angesprochen wurde, weigerte er sich, die Produkte zu bezahlen. Er wurde außerdem ausfällig und aggressiv, weshalb das Marktpersonal die Polizei rief.

"Fortwährend beleidigend und unkooperativ"

Auch die Beamten konnten den Mann nicht beruhigen. Er verhielt sich "fortwährend beleidigend und unkooperativ". Die Polizei erteilte ihm deshalb einen Platzverweis. Er wollte den Supermarkt jedoch nicht freiwilllig verlassen. Die Polizei wollte ihn aus dem Laden bringen, wogegen er sich wehrte.

Die Beamten brachten den Mann zu Boden und legten ihm Handschließen an. Dann nahmen sie ihn in Gewahrsam. Ihn erwarten nun Strafanzeigen wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung.

Kennen Sie schon unsere News App?

Mit der ZVW News App kommen Ihre Nachrichten jetzt bequem via Push auf Ihr Smartphone. Welche News Sie bekommen, entscheiden Sie selbst. Sie können die ZVW News App zusammen mit ZVW Plus 30 Tage lang kostenlos testen. Jetzt gleich herunterladen: