Stuttgart & Region

Polizei warnt vor falschen Beamten

Polizeimappe Polizeimütze Polizeihut Polizeiakte Polizei Symbol Symbolbild Symbolfoto
Symbolfoto. © Gabriel Habermann

Stuttgart. Ein unbekannter Betrüger hat sich gegenüber einer 77-Jährigen als Polizeibeamter ausgegeben und Bargeld und Schmuck im Wert von mehreren Zehntausend Euro erbeutet.

Die Frau erhielt am Mittwochmittag (18.01.) gegen 11.20 Uhr einen Anruf eines Unbekannten, der sich als Polizeibeamter ausgab. Er forderte die 77-Jährige auf, Geld und Schmuck in eine Tüte zu packen und diese gegen 11.50 Uhr an den angeblichen Polizeibeamten zu übergeben. Die Frau beschrieb den Abholer als etwa 180 Zentimeter groß mit kräftiger Statur. Er hatte einen Bart und trug eine Wollmütze und einen dunkelblauen Blouson. Nach Angaben des Opfers hatte er ein osteuropäisches Erscheinungsbild. Bis in die späten Abendstunden des Mittwochs wurden bei der Polizei 15 weitere Betrugsversuche angezeigt, bei denen die Angerufenen jedoch Verdacht schöpften und das Telefonat beendeten.

Auch am Donnerstag (19.01.) gingen bis Mittag bei der Polizei zwei Anzeigen mit einem derartigen Sachverhalt ein, es kam jedoch zu keiner Geldübergabe. Die Kriminalpolizei geht davon aus, dass die Betrüger noch weitere Personen anrufen und versuchen, an ihr Geld und an Informationen zu kommen. Zeugen und mögliche weitere Geschädigte werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0711/ 8990 5778 zu melden.

Die Polizei empfiehlt

  1. Seien Sie misstrauisch, wenn Sie einen Anrufer nicht eindeutig erkennen.
  2. Geben Sie keine Informationen zu Ihrem Vermögen und zu anderen Hausbewohnern am Telefon preis.
  3. Fragen Sie den Anrufer nach seinem vollständigen Namen sowie seiner Polizeidienststelle und notieren Sie sich seine Rückrufnummer.
  4. Lehnen Sie am Telefon hohe Geldforderungen ab. (Die Polizei fordert Sie niemals auf, Geld oder Wertgegenstände zu übergeben.)
  5. Verständigen Sie sofort die Polizei, wenn Sie sich unsicher fühlen: Notrufnummer 110.
  6. Bewahren Sie keine größeren Geldbeträge zu Hause auf.