Stuttgart & Region

Randale in Stuttgart: 20 Festnahmen und viele verletzte Polizisten

Stuttgart: Schwere Ausschreitungen in der Innenstadt – mehrere Verletzte Polizisten – zerstoerte Polizeifahrzeuge und Einkaufsla
In der Nacht zum Sonntag liefern sich im Herzen von Stuttgart dutzende Kleingruppen Straßenschlachten mit der Polizei. © SDMG / Kohls

20 vorläufige Festnahmen und mehr als ein Dutzend verletzte Polizisten - das ist die erste Bilanz der Ausschreitungen in der Stuttgarter Innenstadt. In der Nacht zum Sonntag (21.06.) hätten sich während einer Kontrolle anlässlich eines Drogendelikts viele Feiernde gegen die Polizisten solidarisiert, teilte die Polizei am Morgen mit.

Die Menschen, viele von ihnen vermummt, zogen demnach randalierend in Richtung Schlossplatz. Es flogen Pflastersteine auf vorbeifahrende Polizeiautos, Schaufenster wurden eingeschlagen und Geschäfte geplündert.

Mehr als 200 Polizisten aus dem Stuttgarter Umland wurden vorübergehend in die Landeshauptstadt beordert, Polizeihubschrauber flogen über die Stadt. Erst nach Stunden beruhigte sich die Lage. Am Morgen war die Polizei dabei, Spuren zu sichern und Festgenommene zu vernehmen. Details und Hintergründe zu den Ausschreitungen wurden zunächst nicht mitgeteilt.