Stuttgart & Region

Rathaus Stuttgart: Uhren sollen bald wieder richtig gehen

Rathaus Stuttgart
Symbolfoto. © Alexandra Palmizi

"Alles hat seine Zeit. Nun ist die Zeit gekommen für eine Richtigstellung der Uhren am Rathausturm." Mit diesen Worten beginnt eine aktuelle Pressemitteilung der Stadt Stuttgart, die Wortspiel-Hassern mächtig auf den Zeiger gehen dürfte. Denn die Pressestellen-Prosa geht weiter mit: "Die Witterung hat den Uhrwerken so zugesetzt, dass ihr letztes Stündlein geschlagen hat."

Die Fakten

Unterschlagen wir die noch folgenden Wortspiele und konzentrieren uns auf die Fakten: Im Herbst wurden die Zeiger der Uhr am Rathausturm entfernt, die Richtung Marktplatz zeigt. Grund dafür sei nicht die "fortschreitende Digitalisierung", wie manche wohl vermutet hatten. Sondern eine gebrochene Welle. Mit dieser lassen sich in einem Uhrwerk die Zeiger einstellen.

Kommende Woche sollen Uhrmacher laut Pressemitteilung mit den Reparaturen beginnen. Falls das Wetter mitspiele. Für die Uhr Richtung Marktplatz werde eine Sonderanfertigung benötigt, aber auch die anderen drei Uhren am Rathausturm sollen repariert werden. Sie seien – einer geht noch – "ihrer Zeit voraus."

Die Uhren

Ursprünglich stammen die Uhrwerke laut Stadt aus den 1970er Jahren. 2016 seien zuletzt die Antriebsmotoren ausgetauscht worden. Die Uhren haben jeweils einen Durchmesser von rund 4 Metern und befinden sich in einer Höhe von etwa 60 Metern.

Kennen Sie schon unsere News App?

Mit der ZVW News App kommen Ihre Nachrichten jetzt bequem via Push auf Ihr Smartphone. Welche News Sie bekommen, entscheiden Sie selbst. Sie können die ZVW News App zusammen mit ZVW Plus 30 Tage lang kostenlos testen. Jetzt gleich herunterladen: