Stuttgart & Region

Remseck-Aldingen: 29-Jähriger leistet Widerstand gegen Polizisten nach Streit mit Bruder

Blaulicht Polizei Polizist Symbolbild Symbol Polizeieinsatz
Symbolbild. © ZVW/Benjamin Büttner

Ein 29-Jähriger hat am Donnerstagmittag (09.07.) in Remseck-Aldingen für einen Polizeieinsatz gesorgt. Wie aus einer aktuellen Pressemitteilung der Polizei hervorgeht, soll der Mann zunächst seinen 27-jährigen Bruder in der gemeinsamen Wohnung mit einem Messer und einem Schlagstock bedroht haben. Der 27-Jährige flüchtete aus der Wohnung und verständigte die Polizei. Zwei Streifenbesatzungen rückten aus und trafen den 29-jährigen Tatverdächtigen kurz darauf vor der Wohnung an.

Beim Versuch, ihn in Gewahrsam zu nehmen, leistete er zunächst heftigen Widerstand. Die Polizisten mussten ihn zu Boden bringen und ihm Handschellen anlegen. "In der Folge beruhigte er sich aber", heißt es im Polizeibericht.

Drogen bei Durchsuchung entdeckt

Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung stellten die Beamten drei Messer und einen Teleskopschlagstock sicher. Zudem fanden sie mehrere Verkaufseinheiten Marihuana, eine Feinwaage und weiteres Verpackungsmaterial. Gegen die beiden Brüder wurde ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln eingeleitet. Den 29-Jährigen erwarte zudem eine Anzeige wegen Bedrohung und wegen Widerstandes gegen Polizeibeamte, so ein Sprecher der Polizei auf Nachfrage unserer Redaktion.