Stuttgart & Region

Remseck am Neckar: Unfall am Freitagabend (15.07.) – drei Schwerverletzte

IMG-20220715-WA0020
Ein schwerer Unfall hat sich auf der Neckarbrücke in Remseck ereignet. © Beytekin

Zu einem Unfall zwischen zwei Fahrzeugen ist es am Freitagabend (15.07.) in Remseck am Neckar gekommen.

Wie die Polizei mitteilt, befuhr ein 32-jähriger Ford Fiesta-Fahrer gegen 20 Uhr zusammen mit seinem 30-jährigen Beifahrer die Landesstraße 1100 von Remseck in Fahrtrichtung Neckarweihingen. Im Kurvenbereich vor der Neckarbrücke im Schießtal verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Ford kam in den Gegenverkehr und prallte frontal gegen einen entgegenkommenden VW Golf.

36-jährige Golf-Fahrerin im Fahrzeug eingeklemmt

Durch den Aufprall wurde der VW Golf abgewiesen, stieß gegen das Brückengeländer und kam schräg zur Fahrbahn zum Stehen. Die 36-jährige Fahrerin des VW Golf wurde im Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehr konnte die Frau befreiten.

Neckarbrücke zeitweise voll gesperrt

Alle drei Unfallbeteiligten wurden schwer verletzt und kamen in umliegende Krankenhäuser. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Das Brückengeländer wurde leicht beschädigt. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von circa 50.000 Euro.

Zur Unfallaufnahme und zur Durchführung der Bergungsarbeiten musste die Brücke für circa drei Stunden voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Zu Verkehrsstörungen kam es dadurch aber nach Angaben der Polizei nicht.