Stuttgart & Region

Rettungssanitäter angegriffen

Polizei Blaulicht Symbol Symbolbild symbolfoto
Symbolfoto. © Benjamin Büttner
Stuttgart.

Eine stark alkoholisierte 31-Jährige hat am Sonntagabend gegen 23.20 Uhr einen Rettungssanitäter am Stuttgarter Hauptbahnhof ins Gesicht geschlagen und anschließend Widerstand gegen die Maßnahmen von Polizeibeamten geleistet. Reisende am Bahnsteig waren zunächst von einer hilflosen Lage der 31-jährigen Frau ausgegangen, als sie diese augenscheinlich volltrunken am Bahnsteig auffanden und in der Folge den Notruf wählten. Nach Eintreffen der alarmierten Rettungskräfte schlug die mit etwa 4,0 Promille alkoholisierte Frau einem behandelnden Rettungssanitäter unvermittelt ins Gesicht und ließ sich mehrfach zu Boden fallen. Nachdem die Rettungskräfte eine Streife der Bundespolizei zur Unterstützung angefordert hatten, trat die Tatverdächtige nach den Beamten und versuchte diese zusätzlich zu beißen. Die polnische Staatsangehörige musste daraufhin gefesselt und zum Polizeirevier verbracht werden. Hierbei leistete sie Widerstand, indem sie sich gegen die Laufrichtung stemmte und mehrfach zu Boden fallen ließ. Die 36-Jährige wurde im Anschluss in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert. Alle Einsatzkräfte verblieben unverletzt. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen zum Vorfall aufgenommen. Die in Mannheim wohnhafte Frau muss nun mit einer Strafanzeige wegen des Verdachts der Körperverletzung sowie des tätlichen Angriffes auf Rettungskräfte sowie Vollstreckungsbeamte rechnen.