Stuttgart & Region

Rund 100 000 Euro Schaden bei Wohnhausbrand

Ein Frontalblick auf einen Einsatzwagen der Feuerwehr
Ein Frontalblick auf einen Einsatzwagen der Feuerwehr. Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa/Archivbild © dpa

Stuttgart (dpa/lsw) - Ein Feuer hat in einem Mehrfamilienhaus in Stuttgart einen großen Schaden verursacht und vermutlich mehrere Wohnungen unbewohnbar gemacht. Es war aus noch unbekannter Ursache im Keller des etwa fünfstöckigen Gebäudes ausgebrochen, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Ein Hausbewohner hatte demnach am Samstagmorgen Rauch bemerkt und die Feuerwehr gerufen.

Die Einsatzkräfte räumten das Gebäude und löschten den Brand. Verletzt wurde laut Polizei niemand. Einige Bewohner konnten noch am Vormittag in ihre Wohnungen zurückkehren, wie der Sprecher sagte. Weil sich in ihren Wohnungen Rauch verteilt hatte, mussten andere Bewohner jedoch zunächst anderweitig unterkommen. Nähere Angaben zu den beschädigten Wohnungen konnte der Sprecher zunächst nicht machen. Der Schaden liegt nach ersten Schätzungen bei rund 100 000 Euro.