Stuttgart & Region

Schäferhund verbeißt sich in Yorkshire-Terrier

Yorkshire Terrier Symbolbild_0
Symbolbild. © Ramona Adolf

Tannhausen.
Bereits am vergangenen Sonntagabend gegen 20.35 Uhr ereignete sich am nördlichen Ortsrand von Tannhausen ein Vorfall, bei dem ein Yorkshire-Terrier schwer verletzt wurde.

Der 79-jährige Besitzer des kleinen Vierbeiners war mit diesem auf einem Feldweg spazieren. Unvermittelt sprang hinter der Hecke eines Firmengebäudes ein schwarzer Schäferhund auf ihn zu. Da sich dieser wohl sehr aggressiv zeigte, nahm der 79-Jährige seinen Terrier schützend auf den Arm. Trotzdem biss sich der Schäferhund in seinem kleinen Artgenossen fest, wobei sowohl der 79-Jährige, als auch die beiden Hunde in einen Graben stürzten.

Ein zufällig vorbeikommender Radfahrer versuchte offenbar vergeblich, das aggressive Tier zu verjagen. Erst dem 52-jährigen Halter des Schäferhundes gelang es dann, die Hunde zu trennen.

Der Yorkshire-Terrier musste noch am gleichen Abend notoperiert werden.