Stuttgart & Region

Schwäbisch Gmünd: Funktionsfähige Wurfgranate aus dem Zweiten Weltkrieg in Metallschrott entdeckt

Granate Weltkriegsgranate Wurfgranate
Diese Weltkriegsgranate haben Arbeiter eines Betriebs in Bettringen am Mittwoch (16.09.) beim Sortieren von Altmetall entdeckt. © Polizeipräsidium Aalen

Beim Sortieren von Altmetall haben Mitarbeiter eines Betriebs in Schwäbisch Gmünd-Bettringen am Mittwochnachmittag (16.09.) eine gefährliche Entdeckung gemacht: Unter dem Metallschrott befand sich laut Polizeiangaben eine deutsche Wurfgranate aus dem Zweiten Weltkrieg. Hinzugezogene Spezialisten des Landeskriminalamtes untersuchten den rund 60 Zentimeter langen und acht Kilo schweren Sprengkörper und stellten fest, dass er noch funktionsfähig war.

"Um die Granate zu entschärfen wurde diese in einem Steinbruch bei Bartholomä gezielt zur Explosion gebracht", so die Polizei. Wie die Granate in den Metallschrott geriet und wer sie mit anlieferte, ist nicht bekannt.