Stuttgart & Region

Schwäbisch Hall: 22-Jähriger bei Wohnhausbrand eingeschlossen – Nachbarn werden zum Retter

Feuerwehr Feuerwehreinsatz Blaulicht Einsatz Symbol Symbolbild
Symbolbild. © ZVW/Gabriel Habermann

Bei einem Wohnhausbrand am Dienstagabend (11.08.) haben Nachbarn einen 22-Jährigen gerettet. Nach Angaben der Polizei kam es gegen 17.45 Uhr in der Gelbinger Gasse zum Wohnungsbrand. Ein 22-Jähriger befand sich während des Brandes in der Wohnung und wurde zunächst durch die Flammen eingeschlossen.

Nachbarn halfen ihm, die Wohnung über eine Leiter zu verlassen. Ein Rettungsdienst brachte den 22-Jährigen mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in ein nahegelegenes Krankenhaus. Weitere Personen wurden nicht verletzt. 

Die Feuerwehr war mit mindestens 14 Fahrzeugen und 60 Personen im Einsatz und konnte den Brand löschen. Durch das Feuer entstand ein Sachschaden von ungefähr 50 000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.