Stuttgart & Region

Schwer verletzt bei Kletterunfall

featurerettungshubschrauber4_0
Symbolbild. © Ramona Adolf

Heubach.
Schwere Verletzungen zog sich ein 57 Jahre Mann zu, als er am Montagabend beim Klettern am Rosenstein abstürzte. Der Mann war mit einer Klettergruppe am Rosenstein und bestieg gesichert den Sofienfels.

Er hatte das Gipfel-Plateau bereits erreicht, als er gegen 18 Uhr abrutschte und rund acht bis zehn Meter in die Tiefe stürzte. Er blieb im Seil hängen und wurde aus dieser Situation von der Bergwacht Schwäbisch Gmünd gerettet.

Nach entsprechender Erstversorgung vor Ort durch die hinzugerufene Rettungswagenbesatzung und eine Notärztin, wurde er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei hat unmittelbar vor Ort entsprechende polizeiliche Ermittlungen aufgenommen und geht beim jetzigen Stand dieser Ermittlungen davon aus, dass kein Fremdverschulden am Sturz vorliegt.