Stuttgart & Region

Schwerer Autounfall bei Crailsheim: 16-Jähriger am Steuer

Polizeimappe Polizeimütze Polizeihut Polizeiakte Polizei Symbol Symbolbild Symbolfoto
Symbolfoto. © Gabriel Habermann

Ein 16-Jähriger hat sich ans Steuer eines Audi A3 gesetzt und damit am Freitagabend (23.04.) bei Crailsheim (Kreis Schwäbisch Hall) einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Das geht aus einer aktuellen Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Aalen hervor.

Den Angaben zufolge war der Jugendliche gemeinsam mit einem 16-jährigen Beifahrer gegen 17.15 Uhr zwischen Crailsheim und Onolzheim unterwegs. In einer Linkskurve kam er aufgrund "mangelnder Fahrpraxis und vermutlich überhöhter Geschwindigkeit" nach links von der Straße ab. Der Audi überschlug sich im Straßengraben, ehe er wieder zurück auf die Fahrbahn geschleudert wurde. Das Auto kam schließlich auf dem Dach zum Liegen.

Beide Insassen wurden schwer verletzt

Der 16-jährige Fahrer und sein Beifahrer wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber brachte den Fahrer in eine Klinik. Da einer der Jugendlichen nach dem Unfall zunächst noch im Fahrzeug eingeklemmt war, war auch die Crailsheimer Feuerwehr vor Ort. Die Straße war am Abend eine Zeit lang gesperrt.

Am Auto entstand ein Schaden in Höhe von circa 3000 Euro. Die Polizei ermittelt derzeit, wie die Jugendlichen in den Besitz des Audis kamen. "Der Unfallverursacher war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis."