Stuttgart & Region

Schwerer Unfall in Steinheim an der Murr: 74-jährige Beifahrerin stirbt

Rettungshubschrauber DRF Helikopter rettung symbol symbolbild symbolfoto
Symbolfoto. © Joachim Mogck

Bei einem Unfall in Steinheim an der Murr sind Mittwochvormittag (16.02.) mehrere Beteiligte teils lebensbedrohlich verletzt worden. Die Landesstraße 1100 musste laut Polizei zeitweise gesperrt werden. Was war passiert?

Rettungshubschrauber im Einsatz

Einer aktuellen Pressemitteilung zufolge kam es gegen 10.30 Uhr zu einer Kollision zweier Autos an der Einmündung Steinbeisstraße/Landesstraße 1100. Ein 76 Jahre alter VW-Fahrer übersah nach bisherigen Erkenntnissen den Audi eines 32-Jährigen.

Der 76-jährige VW-Fahrer wurde laut Polizei in seinem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Die Feuerwehr befreite ihn aus dem Auto, ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankrenhaus. Seine 74 Jahre alte Beifahrerin wurde lebensbedrohlich verletzt und musste noch an der Unfallstelle reanimiert werden. Ein Rettungshubschrauber flog sie anschließend in ein Krankenhaus. Auch Der 32-jährige Audi-Fahrer wurde mit schweren Verletzungen in eine Klinik eingeliefert.

Wie die Polizei am Freitagmorgen (18.02.) berichtet, verstarb die 74-jährige Frau am Donnerstagabend aufgrund ihrer Verletzungen im Krankenhaus.

Die Landesstraße 1100 war bis in den Nachmittag hinein für die Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten gesperrt, so die Polizei. "Zur detaillierten Ermittlung des Unfallhergangs wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Heilbronn ein Sachverständiger hinzugezogen [...]", heißt es in der Pressemitteilung. Ein Großaufgebot der Feuerwehr sei ebenfalls vor Ort gewesen.

Kennen Sie schon unsere News App?

Mit der ZVW News App kommen Ihre Nachrichten jetzt bequem via Push auf Ihr Smartphone. Welche News Sie bekommen, entscheiden Sie selbst. Sie können die ZVW News App zusammen mit ZVW Plus 30 Tage lang kostenlos testen. Jetzt gleich herunterladen: