Stuttgart & Region

Tragischer Unfall im Ostalbkreis: 27-Jähriger unter Mercedes-Vito eingeklemmt und getötet

Blaulicht Rettung Unfall Rettungsdienst Symbol Symbolbild
Symbolbild. © ZVW/Gaby Schneider

Bei einem Unfall in Abtsgmünd (Ostalbkreis) ist am Samstagmorgen (13.02.) ein 27-Jähriger Vito-Fahrer tödlich verunglückt. Wie die Polizei mitteilt, fuhr sich der 27-Jährige kurz nach vier Uhr mit seinem Mercedes Vito in einer Baustellenzufahrt auf eisglattem Untergrund fest. Der junge Mann wollte den Vito im Industriegebiet am nördlichen Ortsrand von Abtsgmünd wenden. Um sein Fahrzeug zu befreien, legte der 27-Jährge bei laufendem Motor den Rückwärtsgang ein, verließ das Fahrzeug und begab sich zum Heck. Zu diesem Zeitpunkt drehte laut Polizei ein Hinterrad aufgrund der fehlenden Haftung durch. Das andere Rad stand aufgrund des Differenzials still.

Als sich der 27-Jährige hinter dem Vito befand, griffen die Räder offenbar doch. Der Mann wurde von seinem plötzlich rückwärtsfahrenden Fahrzeug erfasst, umgeworfen unter dem Fahrzeug zwischen dem Ersatzreifen und einem hinter dem Vito befindlichen Schotterhaufen eingeklemmt.

Der 27-Jährige verstarb noch an der Unfallstelle. Die alarmierte Feuerwehr Abtsgmünd konnte ihn nur noch tot bergen.