Stuttgart & Region

Trauer in der Wilhelma Stuttgart: Persischer Leopard "Aman" gestorben

1/2
Trauer um persischen Leoparden Aman
Auf den Bildern von 2013 war Aman sieben Jahre alt und noch recht neu in der Wilhelma. © Katerina Mirus
2/2
Trauer um persischen Leoparden Aman
Der Persische Leopard Aman wurde 15,5 Jahre alt. Auf den Bildern im Frühjahr 2021 ist ihm sein Seniorenalter schon anzusehen. © Wilhelma Stuttgart

Die Wilhelma Stuttgart trauert um den verstorbenen persischen Leoparden Aman, dieser ist seinem Krebsleiden erlegen. Das teilte der Zoologisch Botanische Garten am Donnerstag, 11.11. mit. 

Aman hatte einen großen Tumor an der Leber 

Der im Jahre 2012 aus dem Kölner Zoo kommende Leopard, wurde 15,5 Jahre alt, deutlich älter als üblich für seine Rasse. Eine Obduktion an dem Tier zeigte, dass er unter Leberkrebs litt. Da es nur noch wenige seiner Art gibt, hatte sich das Zuchtprogramm der europäischen Zoos Nachwuchs von ihm erhofft, heißt es in der Pressemitteilung. Im Laufe seines Lebens zeugte er allerdings keine Nachkommen. „Bei seiner Obduktion konnten erfreulicherweise noch sehr vitale Spermien gewonnen werden“, so Kölpin, Leiter der Wilhelma Stuttgart. „Diese werden nun in einer Samenbank konserviert, in der Hoffnung, dass damit eine Leopardin befruchtet werden kann.“ Das Zuchtprogramm wird durch die Europäische Vereinigung der Zoos und Aquarien (EAZA) gemanagt.

Nur noch rund 100 seiner Art

Seit dem Tod von Aman hält die Wilhelma keine Leoparden mehr. Für das freie Gehege bemühe sie sich um einen Jaguar-Kater als Partner für die Katze Taima, die 2019 aus dem ungarischen Sóstó Zoo gekommen war. Die persische Unterart der Leoparden stammte ursprünglich aus dem nördlichen Iran, Afghanistan und dem Kaukasus. Mittlerweile ist sie in der Wildbahn praktisch ausgestorben. Es leben weltweit rund 100 dieser Art in Zoos. Die EAZA beteiligt sich unter anderem auch an einem Wiederansiedlungsprojekt, um die großen Raubkatzen zurück in ihre Heimat zu entlassen. So konnten seit 2016 in Naturreservaten im Kaukasus-Gebiet, das sich im Südwesten Russlands befindet, mehrere Leoparden ausgewildert werden.

 

Kennen Sie schon unsere News App?

Mit der ZVW News App kommen Ihre Nachrichten jetzt bequem via Push auf Ihr Smartphone. Welche News Sie bekommen, entscheiden Sie selbst. Sie können die ZVW News App zusammen mit ZVW Plus 30 Tage lang kostenlos testen. Jetzt gleich herunterladen: