Stuttgart & Region

Trotz Lockerungen: Nur 5000 Besucher dürfen täglich in Stuttgarter Wilhelma

Wilhelma Geparden Haraka und Zawadi
Für die Geparden-Zucht soll neben den beiden Männchen Haraka (links) und Zawadi ein Weibchen ins ehemalige Eisbärgehege einziehen. © Wilhelma Stuttgart / Harald Knitter

Die Corona-Pandemie wird die Wilhelma und den Ablauf dort noch eine ganze Weile begleiten und beschäftigen, „wahrscheinlich solange, bis es einen Impfstoff gegen Covid-19 gibt“, mutmaßt Wilhelma-Direktor Dr. Thomas Kölpin. Die Folgen, die der Mindestabstand und die Besucherschranke mit sich führen, werden noch lange zu spüren sein.

Während normalerweise an den Sommer-Wochenden und während der anstehenden Ferien stellenweise kaum ein Durchkommen im Stuttgarter Zoo ist, geht es dieser

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich