Stuttgart & Region

Wilhelma Stuttgart: Vier Border-Leicester-Schafe für den Schaubauernhof

KW 13b Border-Leicester-Schafe neu in der Wilhelma 31.03.2021 Bild 1 (002)
Die neu in die Wilhelma in Stuttgart aufgenommenen Border-Leicester-Schafe haben durch ihre markanten weißen Gesichter und die Stehohren ein unverwechselbares Aussehen. Ihr Kopf erinnert viele an Osterhasen. © Wilhelma Stuttgart / Harald Knitter

Die Stuttgarter Wilhelma hat pünktlich zu Ostern vier Neuzugänge bekommen: Im Schaubauernhof sind ab sofort vier Border-Leicester-Schafe einquartiert. Untergebracht ist das Quartett aus einem Bock und drei Weibchen auf dem ehemaligen Kamel-Gehege vor dem Bauernhof.

Mit bis zu 150 Kilo bei den Böcken gehört die Border-Leicester-Rasse zu den größten Kalibern unter den Schafen. Auch ihr welliges und glänzendes Haar macht sie beliebt. Das skurrile Aussehen durch die originellen Stehohren und die Ramsnase mit der nach außen gewölbten Stirn-Nasen-Partie stellte dagegen nur einen zufälligen Effekt dar. Als wären Osterlamm und Osterhase eine denkwürdige Liaison eingegangen, schaut aus dem wolligen Schafsfell ein markantes weißes Gesicht hervor, von dem lange Ohren wie Hasenlöffel senkrecht nach oben stehen.