07.00 Uhr - Walter Schlosserei Metallbau

Ein „zusammengeschweißtes“ Team

1/2
32984783-b8fb-4a78-a34b-9200f0e686db.jpg_0
Alles, was sich biegen lässt, ist in besten Händen. © Markus Metzger
2/2
10c8382d-b4ae-48df-8387-111cbcbed59b.jpg_1
Die „Sonne“. © Markus Metzger

Der Schlosserei- und Metallbau-Meisterbetrieb erwacht morgens um 7 Uhr. Dann wird unter der von Meisterhand geschmiedeten „Sonne“ an der Außenwand der Tagesablauf geplant und die Aufgaben werden verteilt. Das Team realisiert jeden Wunsch im Bereich der Schmiede- und Schlosserarbeiten sowie Metallbau und Edelstahlverarbeitung.

Um 7 Uhr geht „die Sonne“ auf im Büro, der Schalt- und Walt(er)zentrale von Renate Walter, der Ehefrau des heutigen Inhabers und Schlossermeisters Roland Walter. Die Mitarbeiter trudeln ein. Wer seinen Kollegen sucht, hat beim Lieblingstreffpunkt – der um diese Zeit dauerzischenden Kaffeemaschine, deren Brühgeräusche durch den Raum hallen – beste Chancen.

Ein im wahren Wortsinne zusammengeschweißtes Team macht sich parat, jedes „Zahnrädchen“ hat seine Aufgabe. Neun Mitarbeiter sorgen dafür, dass Stahl und Edelstahl immer wieder neue spannende, rund geschwungene, eckige, moderne, klassische Verbindungen eingehen. Wie wichtig der familiäre Zusammenhalt und das eingespielte Team sind, um diese Bandbreite in der gebotenen Qualität abzuliefern, das kann der seit 1579 eingetragene Handwerksbetrieb in Familienbesitz gut vermitteln. Ein kunstvoller Stammbaum im Eingangsbereich zeugt von der langen Tradition, und es sieht ganz danach aus, dass die Geschichte weitergeht: Der Generationswechsel steht bevor, ab 2019 soll Sohn Thorsten den elterlichen Betrieb leiten. Die Begeisterung für den Beruf wurde ihm in die Wiege gelegt: Auch der Sohn wurde zweiter Kammersieger in der Ausbildung und absolvierte die Meisterschule. Er ist gelernter Metallbauer mit Fachrichtung Konstruktionstechnik, studierter Betriebswirt und steht aus Überzeugung schon heute mitten drin in der elterlichen Firma. Am täglichen Ablauf wird sich unter seiner Leitung nichts ändern. „Beim gemeinsamen Kaffee wird das Tagesgeschäft verteilt, dann gehen die Mitarbeiter in Zweiertrupps zu den Kunden und auf Baustellen.“ Mindestens ein Mitarbeiter bleibt vor Ort und erledigt Vorarbeiten in der Werkstatt, das kann am einen Tag Feilen und Fräsen sein, anderntags wird eine Verzinkung benötigt bis hin zum Zuschnitt von Beschlägen und Blechen.

Bei Firma Walter gilt: Es gibt jeden Tag etwas Neues unter der Sonne. „Jeder Tag bringt Abwechslung, jeder Kunde will etwas anderes“, so Renate Walter, die alle liebevoll „die Cheffe“ nennen. Sie nimmt die Anfragen entgegen, von - bis: „Ich sott renovieren“ hört sie vom Ehepaar, deren Kinder ausgezogen sind. Ein Kunde wünscht sich einen neuen Balkon, ein Altersheim muss die Fluchttreppe erweitern, der Fahrradfahrer muss etwas schweißen lassen. „Es kommt jeder dran, vom kleinen Übertöpfle für die Großmama bis zum Großauftrag einer Firma.“ Was der Schlosserei-Meisterbetrieb aus Metall realisieren kann, strahlt dem Kunden schon außen von der Hauswand entgegen: Dort hängt neben einigen Musterbeispielen für individuelle Balkongeländer eine metallene „Sonne“. „Die Zangen hat der Urgroßvater noch eigenhändig geschmiedet“, erklärt Renate Walter die aufwendige und filigrane Metallarbeit. Gut zu wissen, dass die Schlosserei Walter im Metallbereich alles möglich macht: Balkonanbauten- und Vergrößerungen, Tore und Zäune, Geländer und Handläufe, Vordächer und Überdachungen, Treppen, Ziergitter, Stahl- und Schmiedekonstruktionen, Reparaturen, Instandsetzungen und Renovierungen. Alles aus Metall, das sich biegen lässt, liegt hier in professionellen Händen.

Feuerwehrbedarfswagen

Roland Walter hat als ehemaliger Berufsfeuerwehrmann eine enge Verbindung zur Feuerwehr. Er kennt deren Anforderungen und hat – ganz schwäbischer „Tüftler“ – eigene Transportwagen für Schläuche und Atemluftflaschen konstruiert, die so erfolgreich wurden, dass sie in Serie gingen.
 

 

Walter Schlosserei Metallbau
Eurostraße 4
71540 Murrhardt
Telefon: 07192 / 5696
www.walter-schlosserei.de