03:00 Uhr - Jung Hebe- und Transporttechnik GmbH

Wahre Kraftprotze: Transportfahrwerke für schwere Lasten

1/2
335c10a7-0eee-4d01-8129-3ef0ab65b533.jpg_0
Transportfahrwerke für Schwerlasten und Logistikanhänger für Just-in-time-Anlieferungen – „Made in Waiblingen“. © siehe Bildtext
2/2
24StdWNJungHebetechnik
Transportfahrwerke für Schwerlasten und Logistikanhänger für Just-in-time-Anlieferungen – „Made in Waiblingen“. © siehe Bildtext

Wahre Kraftprotze: Transportfahrwerke für schwere Lasten

Nachts 3 Uhr in Waiblingen, 21 Uhr in Charlotte, USA. Die Lieferung einer Palette Fahrwerke erreicht den Großhändler der Firma Jung in Übersee. „Neben Deutschland bilden die USA unseren größten Absatzmarkt, weshalb es sinnvoll ist, dort eigene Händler zu haben, die unsere Produkte vertreiben.“

Thomas Würthele, Geschäftsführer von Jung Hebe- und Transporttechnik, erklärt, wofür ihre Fahrwerke genutzt werden: „Wir fertigen Hebe- und Transportgeräte für alles, was bewegt werden muss. Unsere Produkte werden überall da eingesetzt, wo Krane nicht hinkommen und schwere Lasten bewegt werden, also in Fertigungshallen oder auf engen Flächen.“ Schwere Lasten – das sind zum Beispiel Dreh- und Fräsmaschinen oder Pressen, die mit den Hebevorrichtungen aus Waiblingen an ihren Platz finden. Dabei sind die Transportfahrwerke wahre Kraftprotze: Mit einem Eigengewicht von 80 Kilogramm trägt ein mittelgroßes Fahrwerk eine Last von bis zu zwanzig Tonnen. „Das ist auch der Grund, weshalb unsere Produkte ‘Panzerrollen’ genannt werden, da die kleinen Rollen extrem kompakt sind und eine Menge aushalten. Die Fahrwerke gibt es auch mit Antrieb, elektrisch oder per Druckluft, die für Lasten ab fünf Tonnen sinnvoll sind. Außerdem stellen wir sie in verschiedenen Größen und Formen her, einige sind mit einer 360- Grad-Drehung ausgestattet – das kommt immer darauf an, wo und wofür sie genutzt werden“, erklärt der Geschäftsführer.

Die meisten Fahrwerke sind Serienprodukte, mit den größten können maximal 200 Tonnen von A nach B bewegt werden – und das schon seit mehr als 45 Jahren. 1972 gründete Karl-Heinz Jung seine Firma, an der er heute noch beteiligt ist. Knapp 1200 Quadratmeter Produktionsfläche befinden sich in Waiblingen-Beinstein, 35 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten hier – Feinwerkmechaniker, kaufmännische Angestellte und derzeit drei Auszubildende. „Junge Menschen auszubilden, im kaufmännischen und gewerblichen Bereich, ist uns wichtig. Damit sorgen wir auch für unseren eigenen Nachwuchs“, sagt Christina Dießner, kaufmännische Leiterin bei Jung. Die Serienprodukte von Jung sind innerhalb von 24 Stunden versandfertig. Spezialanfertigungen wie Logistikanhänger für Just-in-time-Produktionen oder Sonderwünsche für Fahrwerke werden dagegen nach Auftrag produziert.

 

Jung Hebe- und Transporttechnik GmbH
Biegelwiesenstr. 5-7
71334 Waiblingen-Beinstein
Telefon: 07151 / 303930
www.jung-hebetechnik.de