VfB Stuttgart

Trainingsauftakt mit Gonzalez, Thommy und Anton: Der VfB startet in die Bundesliga-Saison 2020/21

VfB Auftakt Training
Die VfB-Spieler um Daniel Didavi (2. v.l.) und Torhüter Gregor Kobel (in Gelb) hatten beim Trainingsauftakt sichtlich Spaß. © ZVW/Simeon Kramer

Der VfB Stuttgart ist in die Bundesliga-Saison 2020/21 gestartet. Am Montagnachmittag (03.08.) bat VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo seine Mannschaft zum ersten Mal auf den Trainingsplatz. 29 Spieler standen auf dem Rasen des Robert-Schlienz Stadions, darunter auch die Neuzugänge Waldemar Anton und Konstantinos Mavropanos.

Auftakt vor 25 Journalisten - statt vor tausenden Fans

Vorneweg: Der Trainingsauftakt der rot-weißen Schwaben war alles andere als normal. Wo sonst mehrere tausend feiernde Fans ihre Lieblinge begrüßen, standen am Montagnachmittag lediglich ein paar handvoll Journalisten und Kameraleute neben dem Platz. Grund dafür ist die aktuelle Corona-Situation, die den VfB und seine Verantwortlichen dazu brachte, den Auftakt ohne Zuschauer durchzuführen. So entfiel die obligatorische Vorstellung der neuen Trikots ebenso wie die der Neuzugänge. 

Nicolas Gonzalez trotz Wechsel-Wunsch dabei

Der argentinische Nationalstürmer Nicolas Gonzalez betrat trotz der nicht abreißenden Gerüchte um einen möglichen Wechsel mit seinen Teamkollegen den Trainingsplatz. Der 22-Jährige war in der abgelaufenen Saison der erfolgreichste VfB-Akteur und spielte sich so auf den Transferzettel von namhaften italienischen und spanischen Clubs. Auch Borussia Dortmund ist als Abnehmer im Gespräch, zuletzt dementierte Sportdirektor Sven Mislintat aber ein BVB-Angebot.

Auch Rückkehrer Erik Thommy griff beim ersten Saisontraining mit ein, der Flügelflitzer mit der Nummer 11 kehrte von Fortuna Düsseldorf zurück. Waldemar Anton und Konstantinos Mavropanos präsentierten sich das erste Mal im Trikot mit dem roten Brustring und folgten den Anweisungen von VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo.