VfB Stuttgart

VfB startet ohne Gonzalez, Förster und Mola in die neue Trainingswoche

Gonazlez und Förster
Fehlten am Montag beim Start in die Trainingswoche: Philipp Förster (li.) und Nicolas Gonzalez (re.). © Simeon Kramer

Die Profis des VfB Stuttgart sind am Montag (17.08.) in die neue Trainingswoche gestartet. Trainer Pellegrino Matarazzo musste bei der nicht-öffentlichen Einheit auf ein Trio verzichten: Stürmer Nicolas Gonzalez (Faszieneinriss in der Oberschenkelmuskulatur), Mittelfeldspieler Philipp Förster (Probleme am Wadenbein) und Linksverteidiger Clinton Mola (Überlastungsreaktion in der Hüfte) fehlten beim Auftakt in die dritte Woche der laufenden Saisonvorbereitung des Bundesliga-Aufsteigers. Das teilte der Verein via Twitter mit.

Ob das Trio beim nächsten Testspiel gegen den 1. FSV Mainz 05 am Mittwoch (ab 16 Uhr im ZVW-Liveticker) wieder einsatzbereit ist, ist noch unklar. Clinton Mola soll in den kommenden Tagen weiter untersucht werden. Dass der junge Engländer vom 22. bis 29. August mit ins Trainingslager ins österreichische Kitzbühel reist, gilt als unwahrscheinlich.

Im Rahmen ihres Trainingslagers treffen die Schwaben am 26. August (16 Uhr) auf den Zweitligisten Hamburger SV und am 29. August (15 Uhr) auf ihren Mitaufsteiger Arminia Bielefeld. Beide Partien finden in Kufstein und aufgrund der Corona-Pandemie ohne Zuschauer statt.