VfB Stuttgart

Beendet Kärcher sein Sponsoring beim VfB Stuttgart?

Kärcher Logo firma Winnenden symbol symbolbild symbolfoto
Symbolfoto. © Benjamin Büttner

Der Reinigungsspezialist Kärcher aus Winnenden soll laut einem Medienbericht nach dem Ende der Saison seine Sponsoring-Tätigkeit beim VfB Stuttgart beenden. Einen entsprechenden Artikel der Bild-Zeitung wollte ein Unternehmenssprecher am Montag (13.12.) auf Nachfrage unserer Redaktion allerdings nicht bestätigen: „Das ist reine Spekulation, die wir nicht kommentieren.“  

Seit 2005 beim VfB an Bord

Ein klares Dementi klingt jedoch anders. Auch in der aktuell Sponsoren-Auflistung auf der VfB-Homepage ist der Name Kärcher nicht mehr zu finden. Bereits im Sommer 2020 hatte das Unternehmen erklärt, im Rahmen einer strategischen Neuausrichtung der weltweiten Sport-Sponsoring-Aktivitäten sein Engagement bei den Stuttgartern zu reduzieren

Konkret sichtbar wurde das reduzierte Sponsoring für die Fans auch im Stadion: Die Gegentribüne in der Stuttgarter Mercedes-Benz-Arena trägt seitdem nicht mehr den Namen „Kärcher-Tribüne“. Lässt der Weltmarktführer aus dem Schwabenland den zuletzt 2017 um drei Spielzeiten verlängerten „Premium Partner Vertrag“ nun komplett auslaufen? 

Beim VfB ist das Unternehmen aus dem Rems-Murr-Kreis seit 2005 als Partner an Bord. Konzernchef Hartmut Jenner sitzt seit Juli 2014 im Aufsichtsrat des Fußball-Bundesligisten. Mit dem Ausstieg von Kärcher würde sich Jenner laut dem Medienbericht auch aus dem Kontrollgremium zurückziehen. Der aktuelle Aufsichtsrat ist bis Frühjahr 2022 gewählt.

Kennen Sie schon unsere News App?

Mit der ZVW News App kommen Ihre Nachrichten jetzt bequem via Push auf Ihr Smartphone. Welche News Sie bekommen, entscheiden Sie selbst. Sie können die ZVW News App zusammen mit ZVW Plus 30 Tage lang kostenlos testen. Jetzt gleich herunterladen: