VfB Stuttgart

Der VfB zu Gast bei Union Berlin: So ist die Personallage bei den Schwaben

Pellegrino Matarazzo
VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo. © Danny Galm

Der VfB Stuttgart kann im kommenden Auswärtsspiel bei Union Berlin wieder auf Pascal Stenzel zurückgreifen. Nach einem Faserriss in der Wade ist der Abwehrspieler eine Option für das Spiel am Samstag (12.03.). Auch Offensivspieler Chris Führich, der unter der Woche aufgrund von Magen-Darm-Problemen hatte pausieren müssen, wird am Donnerstagnachmittag (10.03.) ins Mannschaftstraining zurückkehren und somit für die Partie in Berlin einsatzbereit sein. 

Gute Nachrichten gibt es auch vom Langzeitverletzten Mohammed Sankoh, der nach einer schweren Knie-Verletzung in der kommenden Woche zumindest im Individual-Training auf den Rasen zurückkehren wird. Einziger Wermutstropfen auf der dieswöchigen Spieltagspressekonferenz: Youngster Lilian Egloff wird aufgrund von Rückenproblemen die Reise in die Hauptstadt nicht antreten. 

Den Schwung mitnehmen

Von seiner Mannschaft fordert Trainer Pellegrino Matarazzo am Samstag derweil Geduld, Hartnäckigkeit und taktische Disziplin. Union sei „weiterhin eine extrem unangenehme Mannschaft“. Und der VfB noch ohne Pflichtspielsieg in Köpenick. Das soll sich im besten Fall am Wochenende ändern. Mit breiter Brust aus dem emotionalen Comeback-Sieg gegen Gladbach (3:2) soll endlich auch der Premierensieg an der Alten Försterei gelingen - und so im Abstiegskampf weiter Boden gut gemacht werden.

Kennen Sie schon unsere News App?

Mit der ZVW News App kommen Ihre Nachrichten jetzt bequem via Push auf Ihr Smartphone. Welche News Sie bekommen, entscheiden Sie selbst. Sie können die ZVW News App zusammen mit ZVW Plus 30 Tage lang kostenlos testen. Jetzt gleich herunterladen: