VfB Stuttgart

Dr. Thomas Ignatzi wird neuer Finanz-Vorstand beim VfB Stuttgart

VfB Symbolbild Fahnen Flagge
Symbolbild. © ZVW/Simeon Kramer

Der VfB Stuttgart hat einen neuen Vorstand: Dr. Thomas Ignatzi wird für den im Zuge der Daten-Affäre entlassenen Stefan Heim in das Gremium aufrücken. Er wird sich um die Bereiche Finanzen und Verwaltung kümmern. Der 1965 geborene promovierte Banker übernimmt die Aufgabe ab dem 16. August, heißt es in der Pressemitteilung der Schwaben.

1418-1024
Dr. Thomas Ignatzi, neuer Finanz-Vorstand des VfB Stuttgart. © VfB Stuttgart

Wer ist der neue Finanz-Vorstand?

Ignatzi begann seine berufliche Laufbahn nach Abschluss des 2. Juristischen Staatsexamens 1997 bei der Commerzbank als Firmenkundenbetreuer und Global Relationship Manager in Hamburg und Frankfurt am Main. Es folgten mehrere Stationen in leitenden Funktionen, unter anderem ab 2002 bei der HSH Nordbank als Leiter der Firmenkundenbetreuung in Hamburg sowie als CEO der HSH Nordbank in Hong Kong und Leiter des Firmenkundengeschäfts Asia/Pacific.

Nach seiner Rückkehr nach Deutschland 2009 arbeitete Ignatzi als Geschäftsführer bei der Deutschen Leasing, wo er für die globale Absatzfinanzierung mit 23 Standorten und Niederlassungen weltweit zuständig war, sowie ab 2013 bei der IKB Leasing. Dort verantwortete er Treasury, Recht und Compliance.

Seit 2016 verantwortete er als Vorstand der Westend Bank AG Vertrieb, Recht und Personal. Bei der Westend Bank baute Ignatzi unter anderem den Bereich Fußball-Finanzierungen auf und war dadurch bereits an Transaktionen innerhalb der europäischen Fußball-Branche beteiligt.

Vorstandsposten für Marketing und Kommunikation weiter unbesetzt

Tobias Keller, der einen der neu geschaffenen Direktoren-Posten beim VfB inne hat und in der Übergangszeit als Interimsvorstand tätig war, rückt damit wieder eine Reihe in der Hierarchie zurück. Der Vorstandsposten für den Bereich Marketing und Kommunikation ist nach wie vor unbesetzt.

Claus Vogt, Aufsichtsratsvorsitzender und VfB-Präsident, sagt zu der neuen Personalie: "Mit Thomas Ignatzi haben wir einen Unternehmensführer und Finanzexperten gewonnen, der uns auch in den derzeit sehr herausfordernden Zeiten mit seiner sehr großen Personal- und Prozesserfahrung, seinem Netzwerk in Wirtschaft, Politik und Sport sowie seinem Fachwissen weiterbringen wird. Wir freuen uns sehr, dass wir ihn vom VfB und unserem Weg überzeugen konnten."

Ignatzi selbst freut sich auf seine neue Aufgabe: „In der Fußballbranche arbeiten zu können und einem so traditionsreichen und emotionalen Club wie dem VfB Stuttgart vorstehen zu dürfen, ist eine Ehre und eine große Herausforderung. Dem Aufsichtsrat bin ich für das Vertrauen sehr dankbar. Ich freue mich sehr darauf, die Zukunft des VfB gemeinsam mit Thomas Hitzlsperger, den Direktoren und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern beim VfB positiv zu gestalten.“