VfB Stuttgart

Klimowicz und Beyaz: Warum Sven Mislintat mit den Leihen nicht zufrieden ist

Fußball Bayer 04 Leverkusen vs. VfB Stuttgart
Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat. © Pressefoto Baumann

Acht Spieler hat der VfB Stuttgart aktuell an andere Klubs verliehen. Und zwei davon könnten bereits im Winter nach Bad Cannstatt zurückkommen. „Wir verfolgen alle Wege und es ist sicherlich so, dass wir nicht mit allen Leihen zufrieden sind“, sagte Sportdirektor Sven Mislintat am Samstagabend (12.11.) nach dem 0:2 bei Bayer Leverkusen.

Klimowicz und Beyaz haben in der 2. Liga einen schweren Stand

Konkret geht es dem Stuttgarter Kaderplaner um die Offensivspieler Ömer Beyaz und Mateo Klimowicz. „Beide haben absolut die Qualität, sowohl in Magdeburg als auch in Bielefeld zu spielen und man muss eigentlich schon eine ganz gute Mannschaft haben, wenn die beiden nicht auf dem Platz stehen“, so Mislintat über die aktuelle Situation seiner Schützlinge in der 2. Liga.

Das große Problem des Duos: Bielefeld und Magdeburg stecken tief im Tabellenkeller. Folglich wird an beiden Standorten vermehrt auf Erfahrung gesetzt. Und weniger auf zwei entwicklungsfähige Talente.

Klimowicz steht bei sechs Pflichtspiel-Einsätzen für die Arminia, zuletzt kam er vier Mal in Folge nicht zum Zug. Noch seltener stand Beyaz für den Aufsteiger aus Sachsen-Anhalt auf dem Platz: ein Einsatz im DFB-Pokal und drei Einwechslungen in der Liga sind die magere Bilanz des türkischen U-21-Nationalspielers, der an den vergangenen vier Spieltagen nicht einmal im Kader des FCM stand. 

„Das ist schade - aber das werden wir korrigiert bekommen“, sagte Sven Mislintat: „Ich kenne Ömer und Mateo. Und beide haben das Zeug, in diesen Mannschaften zu spielen.“ Im Winter wolle man nun das Gespräch mit den Verantwortlichen suchen und die Leihgeschäfte gegebenenfalls vorzeitig beenden. 

Diese VfB-Profis sind aktuell verliehen:

  • Wahid Faghir (FC Nordsjaelland)
  • Clinton Mola (Blackburn Rovers)
  • Mohammed Sankoh (Vitesse Arnheim)
  • Alexis Tibidi (SCR Altach)
  • Roberto Massimo (Académico Viseu FC)
  • Momo Cisse (Wisla Krakau)
  • Ömer Beyaz (1. FC Magdeburg)
  • Mateo Klimowicz (Arminia Bielefeld)