VfB Stuttgart

Modellprojekt genehmigt: Mitgliederversammlung mit Präsenz in der Mercedes-Benz-Arena

Mercedes-Benz-Arena Symbolbild
Symbolbild. © Danny Galm

Die Mitgliederversammlung des VfB Stuttgart darf in der Mercedes-Benz-Arena stattfinden. Das gibt der Verein in einer Pressemitteilung am Freitag (11.06.) bekannt. Am 18. Juli wird ein neues Präsidium in der Mercedes-Benz Arena gewählt.

Der VfB hatte seine in der bevorstehenden Woche geplante Mitgliederversammlung als Modellprojekt des Landes Baden-Württemberg beantragt und genehmigt bekommen.

„Wir sind der Überzeugung, mit unserem Konzept einen richtungsweisenden Weg gefunden zu haben, der es ermöglichen wird, die Mitgliederversammlung mit der Anwesenheit unserer Mitglieder in der Mercedes-Benz Arena abhalten zu können,“ sagte VfB-Präsident Claus Vogt über die Ausnahmegenehmigung.

Unter Einhaltung der abgestimmten Vorgaben und Richtlinien des Gesundheitsamtes, dem Amt für öffentliche Ordnung der Stadt Stuttgart und dem Sozialministerium des Landes Baden-Württemberg wird das Projekt unter wissenschaftlicher Leitung stattfinden.

Es ermögliche Erkenntnisse und Erfahrungen für Veranstaltungen in ähnlicher Form und Größe zu sammeln. Dazu gehöre laut Vogt neben Veranstaltungen des Amateur- und Profisports auch kulturelle Freiluftevents und etwaige Mitgliederversammlungen von Vereinen oder Unternehmen.