VfB Stuttgart

Personallage vor Bochum-Duell: Einsatz von VfB-Stürmer Sasa Kalajdzic fraglich

Sasa Kalajdzic
Stuttgarts Sasa Kalajdzic in Aktion. Foto: Tom Weller/dpa/Archivbild © Tom Weller

Der VfB Stuttgart steht vor einer richtungsweisenden Partie im Abstiegskampf: Am Samstag (19.02.) empfangen die Schwaben um 15.30 Uhr Aufsteiger VfL Bochum. Bei vier Punkten Rückstand aufs rettende Ufer und noch zwölf verbleibenden Spielen ist ein Sieg gegen die Elf aus dem Ruhrpott Pflicht, wenn Wataru Endo und Co. das Ruder noch herumreißen wollen. Wir blicken auf die Personallage.

Einsatz von Kalajdzic fraglich - Tomas als Ersatz

Ob Sasa Kalajdzic gegen Bochum im Kader stehen kann, steht noch auf der Kippe. Der Stürmer steigt erst am heutigen Freitag (18.02.) ins Mannschaftstraining ein. "Es hängt vom Abschlusstraining ab, ob er spielen kann oder nicht", so Trainer Pellegrino Matarazzo. "Wir müssen schauen, ob seine Wade hält und wie sie reagiert." Die Heilung des Blutergusses habe länger gedauert, als geplant.

Alternativ stünde Doppelpacker Tiago Tomas zur Verfügung. "Tomas hat gegen Leverkusen ein Ausrufezeichen gesetzt", so der Trainer. Damit habe er es sich verdient, wieder auf dem Platz zu stehen. Er könne sich auch vorstellen, sowohl Kalajdzic als auch Tomas in der ersten Elf aufzubieten. "Wrir können mit zwei Stürmern spielen, aber auch einen der beiden auf eine andere Position stellen. Es gibt das viele Möglichkeiten für uns", so der Coach.

Infiziertes Trio fehlt - Anton und Marmoush zurück

"Waldi ist nach seiner Infektion wieder voll fit", erklärt Pellegrino Matarazzo. "Er trainiert energetisch und ist bereit für das Bochum-Spiel." Stürmer Omar Marmoush ist zwar zurück im Training, hinter seinem Einsatz steht aber noch ein kleines Fragezeichen: "Bei Omar werden wir sehen, wie fit er ist." Laut dem VfB-Coach habe den Stürmer die Corona-Infektion "schon mitgenommen".

Klar ist: Das Trio Daniel Didavi, Tanguy Coulibaly und Enzo Millot wird definitiv fehlen. Die drei Profis wurden positiv auf das Coronavirus getestet und könnten frühestens erst am kommenden Dienstag (22.02.) wieder ins Training einsteigen.

Kennen Sie schon unsere News App?

Mit der ZVW News App kommen Ihre Nachrichten jetzt bequem via Push auf Ihr Smartphone. Welche News Sie bekommen, entscheiden Sie selbst. Sie können die ZVW News App zusammen mit ZVW Plus 30 Tage lang kostenlos testen. Jetzt gleich herunterladen: