VfB Stuttgart

Pierre-Enric Steiger will VfB-Präsident werden

Pierre-Enric-Staiger
Pierre-Enric Steiger, Präsident der Björn-Steiger-Stiftung aus Winnenden, will seinen Hut ins Rennen um die Präsidentschaft beim VfB Stuttgart werfen. © Steiger-Stiftung

Pierre-Enric Steiger, der Präsident der Björn-Steiger-Stiftung aus Winnenden, will seinen Hut ins Rennen um die Präsidentschaft beim VfB Stuttgart werfen. Ein entsprechender Bericht der Stuttgarter Nachrichten deckt sich mit Informationen unserer Redaktion. Die Bewerbungsfrist endet am 18. April, seine Unterlagen hat Steiger aber noch nicht beim für die Auswahl der Kandidaten zuständigen Vereinsbeirat eingereicht.

Aktuell wird noch am Team gebastelt und die nötigen 50 Unterstützerunterschriften aus der Mitgliedschaft eingesammelt. Sicher mit an Bord ist der Reutlinger Unternehmer Markus Scheurer, der für einen Sitz im Präsidium kandidieren möchte. Was die beiden eint: ihre Mitgliedschaft im sogenannten „VfB-Freundeskreis“. Dort versammeln sich seit über 40 Jahren Unterstützer des Traditionsvereins. Engagiert wird sich vor allem im Jugendbereich.

Steiger hofft nun, sich als einer von bis zu zwei Kandidaten auf der Mitgliederversammlung am 18. Juli zur Wahl stellen zu dürfen. Neben Amtsinhaber Claus Vogt will sich auch der Remstäler Unternehmer Volker Zeh aufstellen lassen. Die Entscheidung über die Kandidaten-Auswahl trifft der Vereinsbeirat unter dem Vorsitz von Rainer Weninger.