VfB Stuttgart

Public Viewing zum Saisonfinale

Fanmarsch Commando Cannstatt 97 VfB vs. KSC_0
Tausende VfB-Fans werden am Sonntag zum Public Viewing auf dem Wasen strömen. Der Eintritt zum Public Viewing ist frei, die Tore öffnen ab 12 Uhr. © Danny Galm

Stuttgart.
Das letzte Saisonspiel des VfB Stuttgart gegen die Würzburger Kickers ist schon seit Wochen ausverkauft. Für das Saisonfinale gegen die Unterfranken hätte der VfB noch deutlich mehr Tickets verkaufen können. Der Verein will auch den Fans gerecht werden, die keine Eintrittskarte mehr für diese Partie ergattern konnten und organisiert am Spieltag ein Public Viewing. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zur großen Saison-Abschluss-Party, die bei Bedarf natürlich in eine Meisterfeier umgewandelt werden kann:

Wo steigt das Public Viewing?

Die VfB-Fans können das letzte Heimspiel der Saison gegen den FC Würzburger Kickers über fünf Video-Leinwände auf dem Cannstatter Wasen verfolgen. Gefeiert wird auf dem Bereich des Wasens von der König-Karls-Brücke bis zum Verwaltungsgebäude der Veranstaltungsgesellschaft in Stuttgart. Der Zugang zum Public Viewing Gelände erfolgt ausschließlich über die Talstraße. Taschen sind nur bis zu einer Größe im Format A4 erlaubt. Größere Taschen und Rucksäcke dürfen nicht auf das Gelände mitgenommen werden. Für die Besucher wurde eine Hotline unter 0711 - 9554 3304 eingerichtet.

Ab wann ist das Public Viewing geöffnet?

Der Eintritt zum Public Viewing ist frei, die Wasen-Tore öffnen ab 12 Uhr. Bis zum Anpfiff um 15:30 Uhr wird ein Rahmenprogramm mit Live-Schaltungen in die Mercedes-Benz Arena geboten. An Essens- und Getränkeständen können sich die Fans ausreichend für die 90 Minuten gegen die Würzburger Kickers stärken.

Wie viele Leute dürfen kommen?

Am Public Viewing zum Saisonfinale dürfen 60. 000 Menschen teilhaben. Mit Sorgen und berechtigten Zweifeln blicken einige Fans auf diese vorab festgelegte Anzahl. Was passiert mit den weiteren knapp 60.000 Menschen, die eine Karte für das Spiel im Stadion haben und nach der Begegnung gegen die Würzburger Kickers auf dem Wasen feiern möchten? Erwartet werden alleine zum Public Viewing rund 30.000 bis 40.000 Fans - es könnte also eng werden. In diesem Zusammenhang werden die Fans gebeten, auf Durchsagen rund ums Stadion zu achten.

Wer kommt und was wird geboten?

Sollte nach dem Abpfiff der Aufstieg feststehen, wird natürlich gefeiert. Es wäre keine Überraschung, wenn die Mannschaft, das Trainer- und das gesamte Funktionsteam auf dem Wasen auf der Bühne stehen. Bestätigt hat es bislang noch niemand, aber es ist gut möglich, dass auch die Fantastischen Vier auf der Bühne stehen werden.

Vor dem Anpfiff wird es einen Rückblick auf den bisherigen Verlauf der Saison 2016/2017 und musikalischen Einlagen der SWR1 Band geben. Darüber hinaus wird die Moderatorin Petra Klein mit Timo Hildebrand und Cacau zwei Spieler der VfB Meistermannschaft von 2007 auf der Bühne begrüßen und mit ihnen auf das große Saisonfinale vorausblicken.

Im Aufstiegsfall ist von etwa 19:30 Uhr an die Präsentation der Mannschaft auf der Bühne geplant, Moderatorin Petra Klein und VfB-Stadionsprecher Holger Laser blicken dann in Interviews mit den Protagonisten auf das Spiel und die Saison zurück. Mit von der Partie wäre natürlich auch das VfB-Maskottchen Fritzle. Das Ende der Veranstaltung ist in diesem Fall für 22:00 Uhr vorgesehen.

  • Info: Der VfB Stuttgartweist daraufhin, dass weitere organisatorische Hinweise im Laufe der Woche vor dem Heimspiel folgen werden. Der ZVW wird berichten.
  • Im Rathaus laufen derweil Vorbereitungen für einen Empfang am Montag nach dem Spiel, bei dem OB Fritz Kuhn, der am Sonntag auch im Stadion sein wird, im Falle des Aufstiegs seine Glückwünsche überbringen will. Die Verwaltung will unter Fans für den Empfang Karten verlosen.
  • Die Stuttgarter Polizei rüstet sich hingegen nicht mehr als für andere Partien. Die Begegnung mit Würzburg zähle nicht zu den Risiko-Partien, und für das Public Viewing auf dem Wasen ist in erster Linie der Sicherheitsdienst zuständig.