VfB Stuttgart

Rückrundenauftakt beim VfB: Mavropanos und Klimowicz positiv auf Corona getestet

Konstantinos Mavropanos
Abwehrspieler Konstantinos Mavropanos. © Danny Galm

Der VfB Stuttgart steigt am morgigen Donnerstag (30.12.) wieder ins Training ein, um sich auf die Rückrunde der laufenden Bundesliga-Saison vorzubereiten. Doch kaum haben sich die Schwaben über die Feiertage von den Strapazen der Hinrunde erholt, gibt es den nächsten Rückschlag: Zwei VfB-Profis wurden positiv getestet.

Mavropanos und Klimowicz fallen aus - auch Marmoush fehlt länger

Wie der Bundesligist mitteilt, sind sowohl Abwehrspieler Konstantinos Mavropanos als auch Stürmer Mateo Klimowicz positiv auf das Coronavirus getestet worden. Beide haben sich wohl in der Winterpause angesteckt und befinden sich vorerst in häuslicher Isolation. Wann die beiden auf den Rasen zurückkehren können, ist noch unklar.

Silas Katumpa Mvumpa wird nach seiner Reise in die Heimat wieder auf dem Platz stehen. Der junge Kongolese musste sich ein neues Visum der deutschen Botschaft in Kinshasa ausstellen lassen. Hintergrund ist das laufende Verfahren zur Erteilung einer auf seinen korrekten Namen ausgestellten Aufenthaltserlaubnis.

Stürmer Omar Marmoush wird beim Trainingsauftakt fehlen. Der Ägypter wurde vom ägyptischen Verband für den anstehenden Afrika-Cup nominiert, der am 11. Januar mit dem Spiel gegen Nigeria beginnt. Wie lange der Angreifer fehlt, hängt vom Abschneiden der Nationalmannschaft ab.

Sollten die Ägypter bereits in der Vorrunde ausscheiden, würde Marmoush das letzte Vorrundenspiel am 19. Januar gegen den Sudan absolvieren. Im schlimmsten Fall fehlt der Angreifer bis Anfang/Mitte Februar, das Finale des Afrika-Cups findet am 6. Februar statt.

Kennen Sie schon unsere News App?

Mit der ZVW News App kommen Ihre Nachrichten jetzt bequem via Push auf Ihr Smartphone. Welche News Sie bekommen, entscheiden Sie selbst. Sie können die ZVW News App zusammen mit ZVW Plus 30 Tage lang kostenlos testen. Jetzt gleich herunterladen: