VfB Stuttgart

Sven Mislintat positiv auf Corona getestet: Was das für den VfB Stuttgart bedeutet

Sven Mislintat
Sven Mislintat vor einem Spiel. Foto: Tom Weller/dpa © Tom Weller

Vor dem kommenden Heimspiel gegen den 1. FSV Mainz 05 gibt es einen neuen Corona-Fall beim VfB Stuttgart: Am Mittwoch (24.11.) wurde Sven Mislintat positiv getestet. "Der vollständig geimpfte VfB-Sportdirektor befindet sich in häuslicher Isolation", heißt es in einer aktuellen Mitteilung. Was bedeutet der positive Test des 49-Jährigen für den Klub?

Mislintat muss Spiel im Fernsehen verfolgen

Da alle weiteren Testergebnisse des Kaders sowie des Trainerstabes negativ ausgefallen sind, kann der Trainingsbetrieb der Lizenzspielermannschaft ohne Einschränkungen fortgesetzt werden.

 „Unser Test- und Überwachungssystem beim VfB hat auch in meinem Fall gut funktioniert, so dass schnell die entsprechenden Maßnahmen eingeleitet werden konnten. Das Spiel am Freitag vor dem Fernseher zu verfolgen, wird sicherlich ein ungewöhnlicher Moment für mich sein“, lässt sich der Stuttgarter Kaderplaner zitieren.

Sofern Mislintat symptomfrei ist, kann er sich als doppelt Geimpfter frühestens nach fünf Tagen aus der Quarantäne freitesten. Anfang Oktober hatten sich sechs Spieler aus dem Profikader der Schwaben mit dem Coronavirus infiziert.    

Kennen Sie schon unsere News App?

Mit der ZVW News App kommen Ihre Nachrichten jetzt bequem via Push auf Ihr Smartphone. Welche News Sie bekommen, entscheiden Sie selbst. Sie können die ZVW News App zusammen mit ZVW Plus 30 Tage lang kostenlos testen. Jetzt gleich herunterladen: