VfB Stuttgart

VfB gegen Mainz unter Druck: Marmoush, Führich und Silas vor Comeback

Chris Führich
Offensivspieler Chris Führich. © Danny Galm

Der Druck auf den VfB Stuttgart wächst nach zuletzt fünf sieglosen Spielen in Serie immer weiter an. Als Tabellensechzehnter eröffnen die Stuttgarter am Freitagabend (26.11./20.30 Uhr) mit einem Heimspiel gegen den 1. FSV Mainz 05 den 13. Bundesliga-Spieltag. Immerhin gibt es vor dem Flutlichtduell gute Nachrichten aus dem VfB-Lazarett. 

Die Personallage vor dem Mainz-Spiel

So kann Trainer Pellegrino Matarazzo wieder auf die Offensivspieler Chris Führich, Omar Marmoush und Silas bauen: „Alle drei sind Optionen für den Kader.“ Da der Ägypter Marmoush unter der Woche alle Einheiten mit voller Intensität absolvieren konnte, sind seine Startelf-Chancen am größten. Für Führich und Silas wird es hingegen wohl nur zu Joker-Einsätzen reichen. Weiter verzichten muss der Coach hingegen auf Naouirou Ahamada (Achillessehnen-Probleme), Marc Oliver Kempf (Oberschenkel-Probleme) und Erik Thommy (Becken-Probleme). Darüber hinaus fehlt Tanguy Coulibaly aufgrund einer Gelbsperre.

Seit fünf Spielen ungeschlagen: Mainzer Lauf soll weitergehen

Während die Schwaben ihren Negativlauf in der Liga endlich stoppen wollen, soll der aktuelle Lauf der Mainzer auch in Stuttgart fortgesetzt werden. Seit fünf Pflichtspielen sind die 05er ungeschlagen, 18 Punkte befinden sich bereits auf dem Konto und nach dem SC Freiburg stellen die Mainzer mit zwölf Gegentoren die zweitbeste Defensive der Bundesliga. Zum Vergleich: Der VfB musste an den ersten zwölf Spieltagen bereits 22 Treffer hinnehmen. Ein Wert, der lediglich von Hertha BSC Berlin (26) und Schlusslicht Greuther Fürth (33) unterboten wird. 

Nichtsdestotrotz geht der VfB-Trainer positiv gestimmt in die Partie. Mit Blick auf den couragierten Auftritt gegen Borussia Dortmund (1:2) sagte er auf der Spieltags-Pressekonferenz am Donnerstag (25.11.): „Auch wenn wir keine Punkte geholt haben, war es für die Jungs ein positives Zeichen, weiter an sich zu glauben. Wenn wir morgen eine ähnliche Leistung abrufen, werden wir auch erfolgreich sein.“

So könnte der VfB starten

Müller - Ito, Anton, Mavropanos - Karazor - Sosa, Mangala, Endo, Massimo - Förster, Marmoush

Kennen Sie schon unsere News App?

Mit der ZVW News App kommen Ihre Nachrichten jetzt bequem via Push auf Ihr Smartphone. Welche News Sie bekommen, entscheiden Sie selbst. Sie können die ZVW News App zusammen mit ZVW Plus 30 Tage lang kostenlos testen. Jetzt gleich herunterladen: