VfB Stuttgart

VfB-Stürmer Tiago Tomás: Vom Winter-Zugang zum Hoffnungsträger im Abstiegskampf

Fußball Bayer 04 Leverkusen vs. VfB Stuttgart
Spezieller Torjubel: Eine Eingewöhnungszeit in der Bundesliga braucht Tiago Tomás nicht. © Pressefoto Baumann

Der VfB Stuttgart steckt tief im Abstiegskampf der Bundesliga, hat mit Neuzugang Tiago Tomás aber einen neuen Hoffnungsträger in seinen Reihen. Bei seinem Startelf-Debüt in Leverkusen am Samstag ließ er mit einem Doppelpack aufhorchen. Das Spiel ging zwar verloren, doch mit dem Portugiesen kommen frischer Schwung und Optimismus auf. Vom Klassenverbleib mit seinem neuen Team ist er felsenfest überzeugt.

„Wir werden nicht in die 2. Liga gehen“

Mit der Frage, ob sein Vertrag auch in der 2. Liga gültig sei, wollte sich die Leihgabe von Sporting Lissabon am Mittwoch (16.02.) während einer Medienrunde nicht weiter beschäftigen. Über Vertragsinhalte spreche er nicht. Auf die Nachfrage, ob er im Falle eines Abstiegs noch in Stuttgart wäre, antwortete er voller Überzeugung: „Wir werden nicht in die 2. Liga gehen.“

Der Transfer vom Champions-League-Teilnehmer aus Portugal zum abstiegsbedrohten Traditionsverein aus Bad Cannstatt ergibt aus seiner Sicht durchaus Sinn. In Lissabon war die Konkurrenz groß, in der Hinrunde kam er nur selten zum Einsatz. Sporting-Trainer Rúben Amorim empfahl ihm daraufhin, bei einem anderen Klub Spielpraxis zu sammeln.

Dementsprechend erfreut waren Tomás und sein Berater über das Interesse der Schwaben. In Stuttgart wollte ihn Sportdirektor Sven Mislintat als Soforthilfe im Kampf um den Ligaerhalt. Die Aussicht auf Spielminuten in einer der Top-Ligen Europas waren die Perspektive. Und durch seinen Doppelpack gegen Bayer Leverkusen rückte er schnell in den Fokus. Für viele Fans ist der Winter-Zugang bereits zum neuen Hoffnungsträger geworden. Trainer Pellegrino Matarazzo warnt derweil vor einer zu großen Erwartungshaltung: „Wir dürfen ihn nicht vollladen.“  

Wie sich Tomás schnell in Stadt und Team integrieren will

Bei seiner ersten Auslandsstation hat der portugiesische U-21-Nationalspielers zur Unterstützung seine Mutter mit nach Deutschland gebracht. In den ersten Tagen bekam er auch Besuch von Freunden aus Portugal, mit denen er die Wilhelma und den Stuttgarter Fernsehturm besichtigt hat. „Ich bin niemand, der nur zu Hause rumsitzt. Ich liebe es, in meiner Freizeit die Stadt zu erkunden. Das wird mir helfen, mich schneller zu integrieren“, sagte Tomás.

Wir brauchen Ihre Zustimmung
Dieser Inhalt wird von Instagram bereit gestellt. Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt.
Mehr erfahren

Auf dem Trainingsplatz lief die Integration offensichtlich zügig. Auf einen Joker-Einsatz gegen Frankfurt folgte die Startelf-Premiere in Leverkusen – und direkt seine ersten Tore. „Das war natürlich schön“, berichtete Tiago Barreiros de Melo Tomás, der seinen Premieren-Treffer im VfB-Trikot mit einem ganz besonderen Torjubel feierte.

Was hinter dem Schienbeinschoner-Torjubel steckt

Auf seinen Schienbeinschonern hat der Angreifer ein Foto mit seiner Familie, seinen Freunden und seinem Berater aufgedruckt. Nach seinem wuchtigen Abschluss zum zwischenzeitlichen 1:1 hielt er das Bild seiner Lieben in die TV-Kameras: „Die Tore waren für sie.“

Am liebsten agiert der beidfüßige Stürmer in der Spitze. „Aber auch auf den Flügeln fühle ich mich wohl“, sagte Tomás. Die Spielidee von Pellegrino Matarazzo kommt ihm ebenfalls entgegen: „Er gibt uns auf dem Feld viele Freiheiten, um unsere Qualitäten zu zeigen.“ Die konnte Tomás direkt einbringen: Tempo, Tiefe, Torgefahr. Die fußballerische Integration hat also bereits bestens funktioniert.

Einzig mit dem deutschen Schmuddelwetter im Februar muss sich der Portugiese noch anfreunden: „Das ist eines der wenigen schlechten Dinge hier – die Sonne in Lissabon war schöner.“

Kennen Sie schon unsere News App?

Mit der ZVW News App kommen Ihre Nachrichten jetzt bequem via Push auf Ihr Smartphone. Welche News Sie bekommen, entscheiden Sie selbst. Sie können die ZVW News App zusammen mit ZVW Plus 30 Tage lang kostenlos testen. Jetzt gleich herunterladen: