VfB Stuttgart

VfB Stuttgart gewinnt Testspiel gegen Graßhoppers Zürich

Naouirou Ahamada
Naouirou Ahamada erzielte für den VfB das zwischenzeitliche 1:1 im Testspiel gegen die Graßhoppers Zürich. © Danny Galm

Der VfB Stuttgart hat sein Testspiel gegen die Graßhoppers Zürich mit 2:1 gewonnen. Die Tore für die Schwaben erzielten Naouirou Ahamada (38.) und Juan Jose Perea (82.), Neuzugang Dan-Axel Zagadou kam zu seinem Startelf-Debüt. Das Spiel gegen den Schweizer Erstligisten fand unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

VfB-Profi Lilian Egloff muss angeschlagen vom Platz

Trainer Pellegrino Matarazzo hatte das Testspiel gegen Zürich angesetzt, um die zweite Reihe in der Länderspielpause zu testen. Stammspieler wie Wataru Endo, Borna Sosa oder Konstantinos Mavropanos sind aktuell mit ihren Nationalteams unterwegs.

So durften etwa die Ersatzspieler Juan Jose Perea, Luca Pfeiffer oder Tanguy Coulibaly von Beginn an ran. Einzig Atakan Karazor und Chris Führich gehörten im Testspiel-Aufgebot zu den klassischen Stammspielern.

Bereits nach zwei Minuten kassierte der VfB den ersten Gegentreffer: Dominik Schmid brachte die Gäste mit 1:0 in Führung. Scheinbar scheint auch die zweite Garde der Schwaben vor Gegentoren in der Anfangs-Viertelstunde nicht immun.

Nach rund 25 Minuten die nächste schlechte Nachricht: Lilian Egloff musste angeschlagen ausgewechselt werden (Schlag aufs Schienbein), für ihn kam Naouirou Ahamada. Der junge Franzose erzielte auch prompt den Ausgleich (38.). Mit dem 1:1 ging es in die Pause.

Die zweite Hälfte war weitestgehend ereignislos. In der 82. Minute erlöste Juan Jose Perea den VfB Stuttgart. Der Kolumbianer erzielte den 2:1-Siegtreffer. Die beiden U21-Youngsters Lukas Laupheimer und Mattis Hoppe kamen für rund 30 Minuten zum Einsatz, auch Alou Kuol wurde von Trainer Pellegrino Matarazzo eingewechselt.

So startete der VfB:

Bredlow - Stenzel, Aidonis, Zagadou - Coulibaly, Karazor, Millot, Führich, Perea - Egloff, Pfeiffer

Tore: 0:1 Schmid (2.), 1:1 Ahamada (38.), 2:1 Perea (82.)