VfB Stuttgart

Wie geht es mit Sven Mislintat beim VfB weiter? Zähe Verhandlungen in Aussicht

Sven Mislintat
Bleibt Sportdirektor Sven Mislintat beim VfB - oder geht er? Momentan scheint alles offen. © Danny Galm

Mit Sami Khedira, Philipp Lahm und Christian Gentner präsentierte der VfB Stuttgart am Montagmittag (12.09.) drei neue Gesichter. In verschiedenen Funktionen sollen die Ex-Profis unter anderem CEO Alexander Wehrle unterstützen. Die Zukunft einer Personalie bleibt aber weiter ungeklärt: die von Sportdirektor Sven Mislintat. Die schlechte Nachricht für alle VfB-Fans: Es deuten sich harte und zähe Gespräche an. Und die Zukunft des Kaderplaners in Stuttgart scheint völlig offen.

Alexander Wehrle zu Mislintat: "Wir haben ein paar Dinge zu besprechen"

Der Zeitplan für eine mögliche Vertragsverlängerung des Stuttgarter Kaderplaners ist offen kommuniziert: erst die Transferperiode und die Mitgliederversammlung, dann die Gespräche. Nun sind sowohl alle Transfers über die Bühne gegangen, als auch die MV am Sonntagnachmittag (11.09.). Wie geht es also mit Sven Mislintat weiter?

"Ich werde mir überhaupt kein Druck machen lassen", sagte Vorstandsvorsitzender Alexander Wehrle zur Personalie seines Sportdirektors. "Ich werde mir genau die Zeit nehmen, bis eine richtige gute Entscheidung im Sinne des VfB Stuttgart getroffen wurde." Der CEO ließ zudem durchblicken, dass beide Parteien in dem Prozess "ein paar Dinge zu besprechen haben." 

Bleibt Mislintat - oder geht er? Es scheint alles offen

Wehrle machte auch kein Hehl daraus, dass die Gespräche mit Sven Mislintat zäh und hart werden könnten. "Wir beide werden in intensive Gespräche gehen, da freue ich mich auch schon drauf. Ich glaube wir sind beide keine angenehmen Vertrags- und Gesprächspartner." Der Sportvorstand freue sich aber auf die Verhandlungen mit seinem Sportdirektor: "Das wird eine interessante Sache."

Die Aussagen von Alexander Wehrle lassen darauf schließen, dass die Gespräche mit Sven Mislintat völlig ergebnisoffen ablaufen. Es scheint also alles andere als sicher, dass der bei den Fans beliebte Kaderplaner auf jeden Fall beim VfB bleibt.

Die Anhänger der Schwaben müssen also weiter auf eine Vertragsverlängerung mit Mislintat warten. Und sich auf das Szenario einstellen, dass es womöglich zu keiner Einigung zwischen den beiden Parteien kommt.