VfB Stuttgart

Wolf: "Die Ansprüche in Stuttgart sind riesig"

Training VfB Stuttgart 14.03._0
"Wir kommen und wir werden das unterstützen", erklärte Hannes Wolf im Hinblick auf die außerordentliche Mitgliederversammlung am Donnerstag. © Danny Galm

Stuttgart.
Am Rande eines lockeren Freundschaftsspiels äußerte sich Stuttgarts Cheftrainer Hannes Wolf zum Thema Ausgliederung. Mannschaft und Trainerteam werden am Donnerstag vor Ort sein, wenn die VfB-Mitglieder in der Mercedes-Benz Arena über die geplante Ausgliederung abstimmen. "Wir kommen und wir werden das unterstützen", erklärte Hannes Wolf am Sonntag gegenüber den Stuttgarter Nachrichten.

"Die Ansprüche in Stuttgart sind riesig. Wenn wir diesen gewachsen sein wollen, müssen wir die Weichen für die Zukunft stellen", so der 36-Jährige weiter. Angesprochen auf das Thema Neuzugänge verwies der Chefcoach auf Sportvorstand Jan Schindelmeiser: "Wir werden sehen, was realisierbar ist. Jan ist da federführend. Ich vertraue ihm." 

Der VfB Stuttgart hatte am Sonntag ein Testspiel gegen eine Hohenlohe-Auswahl mit 2:4 (1:2) verloren. Eine Woche nach dem Saisonende in der 2. Bundesliga trafen in Ilshofen vor 4362 Zuschauern Tobias Werner (21. Minute) und Julian Green (57.) für die Mannschaft von Trainer Hannes Wolf. Die Tore des Gastgebers erzielten Julian Schiffmann (18.), Martin Kreiselmeyer (44.), Christian Baier (80.) und Marco Sailer (90.).

Am Dienstag tritt der VfB in Biberach noch zu einem Benefizspiel gegen den SV Ringschnait & Friends an. Am Donnerstag sollen die Mitglieder dann in einer außerordentlichen Versammlung über die vom VfB-Präsidium geplante Ausgliederung der Profifußball-Abteilung in eine AG abstimmen.