VfB Stuttgart

Während der Länderspielpause: VfB-Youngsters schnuppern Profiluft

Sebastian Hornung_14
U-21-Keeper Sebastian Hornung. © Benjamin Büttner (Archiv)

Mit Nicolas Gonzalez (Argentinien), Wataru Endo (Japan), Sasa Kalajdzic (Österreich), Orel Mangala (Belgien U21), Borna Sosa (Kroatien U21) und Darko Churlinov (Nordmazedonien U21) sind aktuell sechs Profis des VfB Stuttgart mit ihren Nationalmannschaften unterwegs. Trainer Pellegrino Matarazzo nutzt dieses „Vakuum“ auf dem Trainingsplatz, um einige VfB-Youngsters Profiluft schnuppern zu lassen.

Wir brauchen Ihre Zustimmung
Dieser Inhalt wird von Twitter bereit gestellt. Wenn Sie den Inhalt aktivieren, werden ggf. personenbezogene Daten verarbeitet und Cookies gesetzt.
Mehr erfahren

 

So mischten unter der Woche die U-21-Kicker Matej Maglica (22), Domenico Alberico (21), Sebastian Hornung (19) und Mohammed Sankoh (17) aus der A-Jugend im Lizenzspielertraining mit. Auch im Testspiel gegen den 1. FC Heidenheim am Freitag (13.11./15 Uhr) könnten die Jungprofis zum Einsatz kommen.

Mola wieder voll belastbar, Mavropanos macht kleine Schritte

Dann könnte auch Clinton Mola nach langwierigen Hüftproblemen ein paar Einsatzminuten sammeln. Für Konstantinos Mavropanos kommt das Freundschaftsspiel gegen den Zweitligisten wohl noch etwas zu früh.

Die Leihgabe des FC Arsenal absolvierte am Mittwoch eine erste individuelle Einheit mit Reha-Trainer Martin Franz. Bis der Grieche sein Knie nach einer Meniskus-OP wieder voll belasten kann, wird es allerdings noch ein paar Tage dauern.