50 Jahre ZVW

Als Waiblingen förmlich explodierte: Der steile Aufstieg in die Moderne

Baustelle Marktdreieck 1974
Hätten Sie’s erkannt? Das ist die Baugrube für das Marktdreieck anno 1974. © ZVW

1971 trat ein junger Bürgermeister aus dem Nachbarort seinen Dienst auf dem Waiblinger Rathaus an: Hans Wössner, zuvor Schultes im noch selbstständigen Beinstein, wurde „EBM“, Erster Bürgermeister der Stadt. Anders als die anderen späteren Ortschaften Hegnach, Neustadt, Hohenacker und Bittenfeld schlossen sich die Beinsteiner freiwillig schon vor der Kommunalreform 1975 der „Großen Kreisstadt“ Waiblingen an – eben 1971.

„Groß“ sollte Waiblingen erst noch werden, die Eingemeindungen

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich