Alfdorf

Fazit nach 50-Jahr-Feier in Alfdorf: Überwiegend positiv, auch das Feuerwerk

1/2
Jubiläum 2
Fabian Bruck an der Gitarre stammt aus Alfdorf und war einer der vielen musikalischen Höhepunkte. © Markus Metzger
2/2
Jubliläum 1
Wie kam es dazu, dass vor 50 Jahren Alfdorf entstand? Ein interessanter Talk. © Markus Metzger

Drei Tage lang feierten die Alfdorfer ihr 50-jähriges Jubiläum. Zusammen mit allen Teilorten war für jeden Besucher etwas dabei. Ob politisch beim Talk, musikalisch mit den Bands oder für die Fans von Feuerwerken – „eine rundum tolle Veranstaltung“, so Bürgermeister Ronald Krötz.

Im Rückblick gilt es aber auch auf die Personen zu blicken, die nicht im Mittelpunkt der drei Tage in und rund um das Sport- und Kulturzentrum standen. Nämlich zahlreiche Helfer der Alfdorfer Gemeindeverwaltung sowie zahlreiche ehrenamtliche Helfer der Alfdorfer Vereine. „Im Vorfeld galt es zunächst, das Rahmenprogramm zu organisieren. Daraufhin hatten wir Vereine gesucht, die uns tatkräftig bei der Durchführung des Festwochenendes unterstützten. Vereine aus allen Teilorten haben sich ganz toll engagiert. Für die Durchführung des Festes haben unsere Bauhof-Mitarbeiter als auch die Hausmeister zusammen den Auf- und Ab- und -Umbau gemeistert, und sie waren immer zur Stelle, wenn sie gebraucht wurden“, äußerte sich Hauptamtsleiter Tobias Feldmeyer am Montagvormittag. „Wir sind nun mit dem Abbau fertig und können zufrieden auf ein schönes Festwochenende zurückblicken“, erklärte Feldmeyer am Montagmittag.

Mehr positives Feedback als Kritik

Bürgermeister Ronald Krötz spricht sogar von einem „großartigen Wochenende“. Vor alllem das Miteinander dieser goldenen Hochzeit aller Teilorte war ihm sehr wichtig. Er sagte im Nachgang: „Großer Dank an alle Vereine für die Bewirtung. Auch das Team aller Gemeindemitarbeiter hat Applaus verdient. Nun liegt der Fokus wieder auf dem Alltagsgeschehen.“ Etwas Diskussionen gab es rund um das Feuerwerk am Freitagabend. Dass nicht alle ein Feuerwerk mögen, sei ihm bewusst.

„Wir haben dieses Feuerwerk gespendet bekommen und einen schöneren Anlass als die 50-Jahr-Feier gibt es nicht. Über zahlreiche Medien und Kanäle hatten wir im Vorfeld berichtet und ich hoffe, dass alle Tierbesitzer, übrigens bin auch ich einer davon, sich gut um ihre Tiere während des Feuerwerks kümmern konnten“, sagt Krötz, dem die Kommentare in den sozialen Netzwerken nicht entgangen sind.

Aber: „Es war ein super Feuerwerk unserer Freunde aus Österreich.“ Insgesamt sei die Zahl der positiven Rückantworten jedoch höher als die der Kritiker, „sicher auch, weil wir für alle Altersklassen ein Programm hatten“, so Krötz.

Drei Tage lang feierten die Alfdorfer ihr 50-jähriges Jubiläum. Zusammen mit allen Teilorten war für jeden Besucher etwas dabei. Ob politisch beim Talk, musikalisch mit den Bands oder für die Fans von Feuerwerken – „eine rundum tolle Veranstaltung“, so Bürgermeister Ronald Krötz.

Im Rückblick gilt es aber auch auf die Personen zu blicken, die nicht im Mittelpunkt der drei Tage in und rund um das Sport- und Kulturzentrum standen. Nämlich zahlreiche Helfer der Alfdorfer

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper