Alfdorf

Marcel Stegmaier ist der neue Kommandant bei der Alfdorfer Feuerwehr

22
Marcel Stegmaier. © Privat

Der neue Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Alfdorf heißt Marcel Stegmaier.

Mit 88 von 109 abgegebenen Stimmen wurde er zum neuen Kommandanten gewählt und tritt nun die Nachfolge von Helmut Klenk an, der sein Amt seit März 2000 ausübte und sich nicht mehr zur Verfügung stellte. Die Wahl zum Feuerwehrkommandanten der Gemeinde Alfdorf wurde in diesem Jahr als Briefwahl durchgeführt.

Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie hatte man sich entschieden, die bereits auf 2021 verschobene Hauptversammlung abzusagen und die Wahl zum Feuerwehrkommandanten per Briefwahl durchzuführen. Den 143 Wahlberechtigten wurden nach Pfingsten die Wahlunterlagen zugesandt.

Die Stimmabgabe konnte per Briefwahl bis zum vergangenen Freitag im Rathaus erfolgen. Anschließend erfolgte im Rathaus die Stimmenauszählung. Die Wahl ist vom Gemeinderat noch zu bestätigen.

Die Wahlen zum stellvertretenden Feuerwehrkommandanten und die Wahlen in den Abteilungen sind für den Herbst geplant. Die Bekanntgabe des Wahlergebnisses fand in einer Hybridveranstaltung nach der Auszählung im Feuerwehrgerätehaus in Alfdorf statt. Bürgermeister Ronald Krötz begrüßte den scheidenden Feuerwehrkommandanten Helmut Klenk, den künftigen Kommandanten Marcel Stegmaier, jeweils mit Ehefrauen, den Feuerwehrausschuss, die stellvertretende Bürgermeisterin Eva Gölz, den Kreisverbandsvorsitzenden Markus Kramer, Ehrenmitglied Winfried Stegmaier sowie die vielen per Livestream zugeschalteten Feuerwehrkameraden und Vertreter befreundeter Feuerwehren.

Bürgermeister Krötz dankte Helmut Klenk für seine außerordentlichen Verdienste für die Feuerwehr, der er 21 Jahre als Kommandant vorstand. Hierbei hob er die stets sehr gute Zusammenarbeit mit der Verwaltung hervor. Anschließend ließ Helmut Klenk seine Amtszeit Revue passieren und gewährte den Zuhörern Einblicke in die vielen, zum Teil schweren, Einsätze der vergangenen Jahrzehnte. Nach der Bekanntgabe des Wahlergebnisses gratulierte Bürgermeister Ronald Krötz dem neuen Kommandanten Marcel Stegmaier zu dem eindeutigen Votum der Feuerwehrkameraden und wünschte ihm viel Freude, Ausdauer, die nötige Gelassenheit und viel Weitsicht bei allen Entscheidungen sowie im Umgang mit allen drei Abteilungen.

Der Kreisverbandsvorsitzende Markus Kramer nahm anschließend drei Ehrungen vor. Helmut Klenk wurde für seine Verdienste mit dem Deutschen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber ausgezeichnet. 1986 begann seine Gremienarbeit als Mitglied im Abteilungsausschuss in Alfdorf. Seit 1992 war Helmut Klenk Mitglied im Feuerwehrausschuss, von 1996 bis 2006 war er Abteilungskommandant in Alfdorf und von 1996 bis 2000 stellv. Gesamtkommandant, ehe er zum Kommandanten gewählt wurde.

Gerhard Kugler und Albrecht Schwarz erhielten für ihre Verdienste die Ehrenmedaille in Silber. Gerhard Kugler war in der Vergangenheit 15 Jahre Abteilungskommandant in Vordersteinenberg, ist langjähriges Mitglied im Feuerwehrausschuss und hatte auch die Jugendfeuerwehrgruppe Vordersteinenberg ins Leben gerufen, durch die auch der heutige Abteilungskommandant Volker Joos den Weg zur Feuerwehr fand. Auch ist er stets die treibende Kraft bei Beschaffungen jeglicher Art.

Albrecht Schwarz war zunächst stellvertretender Abteilungskommandant in Pfahlbronn, ehe er von 2008 bis 2016 die Leitung der Abteilung innehatte. Von 2011 bis 2016 war er stellvertretender Kommandant der Gesamtwehr. Albrecht Schwarz war wesentlich bei der Gründung der Jugendfeuerwehr beteiligt, ist ebenfalls Mitglied im Feuerwehrausschuss und war federführend an vielen feuerwehrtechnischen Errungenschaften beteiligt.

Der neue Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Alfdorf heißt Marcel Stegmaier.

Mit 88 von 109 abgegebenen Stimmen wurde er zum neuen Kommandanten gewählt und tritt nun die Nachfolge von Helmut Klenk an, der sein Amt seit März 2000 ausübte und sich nicht mehr zur Verfügung stellte. Die Wahl zum Feuerwehrkommandanten der Gemeinde Alfdorf wurde in diesem Jahr als Briefwahl durchgeführt.

Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie hatte man sich entschieden, die bereits auf 2021

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper