Alfdorf

Mit dem Ferienflitzer von Alfdorf nach Schwäbisch Gmünd und zurück? Eine Weltreise!

Knauss Bus
Wer mit dem Bus in den Ferien unterwegs ist, muss viel Zeit einplanen. Besonders zwischen dem Rems-Murr-Kreis und dem Ostalbkreis. © Gabriel Habermann

Warum können der Ostalbkreis und der Rems-Murr-Kreis beim Thema Busverbindungen in den „Grenzregionen“ nicht zusammenarbeiten? Ein Beispiel ist der Ferienflitzer, eine Busverbindung in den Ferien, um zum Beispiel von Alfdorf nach Schwäbisch Gmünd und wieder zurück zu fahren. Wer es selbst schon einmal ausprobierte, musste nicht nur zwei verschiedene Tickets lösen, sondern auch noch Wartezeiten von mehreren Stunden in Kauf nehmen. Wie lange benötigt ein Mensch mit dem Ferienflitzer, also dem Bus, von Vordersteinenberg, ein Teilort von Alfdorf, nach Schwäbisch Gmünd und wieder zurück?

Um 10 Uhr fährt der Ferienflitzer in Vordersteinenberg los und kommt um 10.09 Uhr laut Fahrplan in Alfdorf an. Um weiter nach Schwäbisch Gmünd zu fahren, gibt es zwei Möglichkeiten:

Die Möglichkeiten

1) Um 10.36 Uhr würde es mit dem Linienbus weiter nach Lorch gehen, dort muss man in den Zug nach Schwäbisch Gmünd einsteigen und man ist um 11.11 Uhr am Bahnhof in Gmünd.

2) Nach der Ankunft um 10.09 Uhr mit dem Ferienflitzer in Alfdorf kann man bis um 13.22 Uhr warten, ehe der Linienbus direkt nach Schwäbisch Gmünd fährt mit Ankunft um 13.48 Uhr.

Wer dann nach seinem Einkauf oder Arztbesuch mit dem Bus in den Ferien zurück nach Vordersteinenberg fahren möchte, hat drei Optionen:

1) Um 14.25 Uhr von Gmünd mit dem Zug nach Lorch-Waldhausen, ehe der Bus um 15.48 Uhr von Waldhausen nach Vordersteinenberg mit Ankunft 16 Uhr fährt.

2) Sollte man länger als zweieinhalb Stunden in Gmünd verbringen müssen, zum Beispiel aufgrund eines Arzttermins, fährt der nächste Linienbus um 15.43 Uhr in Gmünd am Bahnhof los. Ankunft in Alfdorf ist um 16.11 Uhr. Der Ferienflitzer fährt dann um 16.42 Uhr weiter, jedoch über Welzheim, Althütte, Kaisersbach und man ist um 18 Uhr in Vordersteinenberg. Oder man wartet in Alfdorf nach der Ankunft um 16.11 Uhr drei Stunden bis um 19.38 Uhr, ehe man um 19.56 Uhr in Vordersteinenberg ankommt.

Das Problem bei der Rückfahrt von Gmünd ist nämlich: Der Ferienflitzer fährt in Alfdorf um 15.48 Uhr nach Vordersteinenberg, also 21 Minuten früher, als der Linienbus in Alfdorf ankommt. Die Bürger in Alfdorf und den Teilorten hoffen daher, dass vielleicht Schwäbisch Gmünd ins VVS-Netzwerk angegliedert wird oder sich der Rems-Murr-Kreis und der Ostalbkreis absprechen. Die Begründung, man müsse auf den S-Bahn-Verkehr blicken, sehen die Alfdorfer anders: Die S-Bahn fährt öfters, auch in den Ferien, als der Ferienflitzer.